Problemzeit Ferien: DRK sucht Spender

Blutspende Jetzt schlägt der Blutspendedienst Alarm

problemzeit-ferien-drk-sucht-spender
Das DRK-Blutspendedienst braucht dringend Spender. Foto: Karsten Repert

Plauen. Sechs schwierige Wochen hat der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost hinter sich. Und jetzt sind Ferien. Deshalb macht man sich im Institut für Transfusionsmedizin in Plauen große Sorgen.

Michael Pflug ist dort seit 17 Jahren als Referent für Öffentlichkeitsarbeit tätig. Er sagte dem BLICK: "Wir hatten keinen guten Januar und in den Ferien zählen wir prinzipiell weniger Spender." Michael Pflug ist für das Vogtland, den Zwickauer Raum sowie die Altkreise Aue-Schwarzenberg zuständig. "Wir brauchen dringend mehr Spender", stellt der DRK-Referent fest.

Wohlstand, Reizüberflutung, Terminstress und der demografische Wandel sind die Gründe für rückläufige Zahlen. Das Institut für Transfusionsmedizin ist täglich mit drei Teams in der Region unterwegs ist. Weitere Informationen finden Bereitwillige online unter www.blutspende-nordost.de

Termine:

14.2. Klingenthal, FFW-Wache 3, Gutenbergstraße 2, 14.30 - 18.30 Uhr

14.2. Rothenkirchen, Seniorenzentrum, Am Rathaus 3, 13.30 - 18 Uhr

15.2. Neumark, Grundschule, Oberneumarker Straße 3, 14.30 - 18 Uhr

17.2. Thoßfell, Talsperrenschule, Hauptstraße 41, 16 - 19 Uhr | 20.2. Treuen, Marien-Schule, Marienstraße 1, 14 - 19 Uhr

21.2. Oelsnitz, Gymnasium, Melanchthonstraße 11, 14.30 - 19.30 Uhr

22.2. Auerbach, Goethe-Gymnasium, B.-Brecht-Straße 1-3, 14:30 - 18.30 Uhr

23.2. Reichenbach "VAMV" e.V., Fritz-Ebert-Straße 25, 15.30 - 18.30 Uhr

24.2. Coschütz, Kulturhaus, Friedensstraße 38, 16 - 19 Uhr

24.2. Bad Brambach, Ebel-Klinik, Christian-Schüller-Straße 14, 16 - 19 Uhr.