• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Quasselstrippe mit Herz

Geburtstag Feuerwehreinsatz machte vor 20 Jahren aus Michael den "DJ Mick"

Ausverkauft. 100 Gäste waren im Besitz einer Eintrittskarte. Die Silvesterfeier der Gastwirte Karin und Siegfried Lerch sollte der große Knaller werden. Doch dann wurde der gebuchte DJ ins Krankenhaus eingeliefert. "Da hab' ich eben die Leute bespaßt", lacht Michael Betz. 20 Jahre ist sein Sprung ins kalte Wasser jetzt her. Der Zufall hat 1994/95 aus dem ohnehin schon stadtbekannten Werkzeugvoreinsteller der Plamag noch "DJ Mick" gemacht. "Ich muss meine Sache gut gemacht haben. Ich hatte nach dieser Silvesterparty gleich Anfragen", erinnert sich der Plauener an die "Jungfernnacht" in der Wacker-Sportgaststätte. Die Geburtstagsfeier gab es nun an gleicher Stelle zum 61. Sport- und Sommerfest des 1. FC Wacker. "Mick" stand bei seinem Verein drei Tage an den Reglern. Ein Kommerz-Moderator ist der 62-Jährige nicht geworden. "Ein Hobby macht man nicht des Geldes wegen." Vielmehr freut sich "Mick" immer auf das Wiedersehen mit den vielen Sportkameraden. Zum Beispiel beim SV Concordia, in Syrau oder auch beim 1. FC Ranch. Überall ist die beliebte Quasselstrippe gern gesehen. Auch Liedermacher Christian Wenzel war begeistert. Der junge Gitarrist traf den reifen Entertainer bei besagtem Volksfest in der Ostvorstadt. "Mick ist ein lustiges Original, ein Unikum, einer mit Herz", erkannte der Live-Interpret. "Mick" hatte sich übrigens vor 20 Jahren das nötige Equipment noch bei Steffen Krebs im Musikmarkt borgen müssen. Inzwischen fahren Freunde seine Technik. Er selbst hat nämlich keine Fahrerlaubnis.kare



Prospekte