Radfahren ist mehr, als "Rad an Rad"-Duelle auszutragen

Radsport Vogtland Bike e.V. feiert Ende Mai ein Festival

radfahren-ist-mehr-als-rad-an-rad-duelle-auszutragen
Foto: Egon69/Getty Images

Schöneck. Als Derrick Schönfelder, Michael Degenkolb und fünf weitere Mitstreiter den Vogtland Bike e.V. gründeten, dachte wohl noch keiner von ihnen daran, welche Fakten nach zehn Jahren die Chroniken des Vereins schmücken würden.

Unterschiedlichste Disziplinen

Mehr als 35 Wettkampfveranstaltungen hat man in dieser Zeit im Vogtland ausgerichtet. Darunter waren Deutsche Meisterschaften, europäische Serienläufe und Radevents für Kinder oder Firmen. "Festlegen wollten wir uns nicht. Deshalb haben wir neben Mountainbike-Marathons ebenso Enduro- und Downhill-Rennen oder auch Cyclocross-Events wie letztes Jahr in Reichenbach, veranstaltet", berichtet die Vereinsspitze.

Vereins-Chef Derrick Schönfelder betont: "Unser Verein steht für eine breite Radsportlandschaft. Radsportler der unterschiedlichsten Disziplinen sind bei uns Mitglied. Und so halten wir es auch mit der Ausrichtung von Veranstaltungen. Man muss auch hier mit der Zeit gehen, um erfolgreich zu sein." Dabei sind einige der Vereinsmitglieder weltweit schnell und erfolgreich bei Radwettkämpfen unterwegs. Durch André Wagenknecht und Markus Werner durfte sich der Verein über vier Deutsche Meistertitel freuen.

Schrauber-Workshops und gesunde Ernährung beim Bike-Festival

Hinzu kamen Etappensiege und Podestplatzierungen bei der Mongolia Bike Challenge in Asien und der Trans Germany sowie Teilnahmen bei der Mountainbike Weltmeisterschaft, beim Cape Epic in Südafrika, der Trans Alp und vielen weiteren mehr. Nach zehn Jahren geht der Verein auch 2018 einen neuen Weg. Mit dem ersten Bike-Festival im Vogtland wird nicht nur das Jubiläum gebührend gefeiert, sondern ebenso ein neues Veranstaltungsformat angepackt.

"In den letzten Jahren haben wir festgestellt, dass die sportliche Jagd nach Kilometern, Höhenmetern und Sekunden im Rahmen von Wettkämpfen nicht alles ist. Radfahren bedeutet uns viel mehr als Rennen fahren und Duelle Rad gegen Rad auszutragen", so Vereins-Vize Michael Degenkolb. Der Verein stellt sich mit der Festival-Idee vielmehr der aktuellen Entwicklung.

Am 26. und 27. Mai sind im Natur- und Umweltzentrum Oberlauterbach alle Interessierten eingeladen. Dann geht es um Themen wie Sport, Mode, Reise, Ernährung oder gar das Hobby-Handwerk. Zu all dem bieten die Veranstalter radspezifische Workshops, Vorträge und Mitmachangebote für Groß und Klein an. Die Unterhaltungsangebote reichen vom Video-Workshop für Hobbyfilmer, Kurse zu Fahrtechnik, GPS-Navigation sowie Schrauberlehre bis hin zum "Food & Cooking Workshop", bei dem es um gesunde Ernährung geht. Es wird einen Radreisevortrag, Livemusik und kulinarische Leckereien geben sowie zwei geführte Radtouren. Alle weiteren Informationen und Anmeldemöglichkeiten gibt es im Internet: www.vogtland-bike.com