Rebesgrün zeigt sich familienfreundlich

Portrait Zentrum neu gestaltet - Viele aktive Vereine im Ort

rebesgruen-zeigt-sich-familienfreundlich
In Rebesgrün lässt es sich gut leben. Foto: Simone Zeh

Rebesgrün. Rebesgrün gehört zwar zu Auerbach, hat sich aber seine eigene Identität bewahrt. Im Ort, der ein beträchtliche Länge aufzuweisen hat, stehen viele Einfamilienhäuser, und es gibt zahlreiche Handwerksbetriebe. Großes Augenmert hat man auf den Ortskern und seine Verschönerung gelegt. "Der Park ist neu gestaltet worden. Wir haben neue Wege angelegt, Bäume und Sträucher gepflanzt, Bänke und ein Spielgerät aufgebaut", sagt Ortsvorsteher Stefan Fischer.

Junge Leute wollen bauen

In der warmen Jahreszeit lässt es sich hier sicher schön spazieren und verweilen. "Das Denkmal ist ebenfalls restauriert worden."Gegenwärtig ist der Umbau des Feuerwehrdomizils an der Reihe. Vorher stand hier die alte Schule, jetzt wird gebaut. "Auch die Außenanlagen werden auf Vordermann gebracht."

Zum kleinen Ortszentrum am alten Rathaus gehört auch der Kindergarten. Das gefällt vor allem den jüngeren Einwohnern. "Wir haben viele Familien im Ort", sagt Stefan Fischer. Und man habe interessierte junge Leute, die bauen wollen. Natürlich macht es Arbeit, alles Schöne im Ort zu pflegen und zu erhalten.

Zahlreiche Vereine sind in Rebesgrün aktiv und gestalten das gesellschaftliche Leben im Ort. Regedabei ist der Heimatverein Rebesgrün, auch der Förderverein Rebesgrüner Wasserturm, die Wasserwacht, der SV Blau-Weiß Rebesgrün und die Freiwillige Feuerwehr sind aktiv.

Weiterhin wären die Geflügel- und Kaninchenzüchter sowie der Kleingärtnerverband zu nennen. In jedem Verein engagieren sich Rebesgrüner und tun etwas für das Dorf.

Viele Veranstaltungen über das Jahr verteilt

An Veranstaltungen ist das ganze Jahr über etwas los. Das reicht vom Videoabend des Heimatvereins über die Frühjahrsputzaktion "Gemeinsam geht´s besser", das traditionelle Höhenfeuer, geht über die Rundwanderung am 5. Mai, das IFA- Fahrzeugfestival am 26. und 27. Mai, das Konzert am Wasserturm der Musikschule Rodewisch (6. Juni), den Open Air Gottesdienst am Wasserturm, die Soccernight auf dem Sportplatz Rebesgrün, die Meisterschaft im Wasserrutschen, den Rebesgrüner Duathlon bis hin zum Tag der Tag der Vereine auf dem Gelände, den Tag des Offenen Denkmals am Wasserturm und schließlich bis zur Kirmes im Oktober.