Rehauer Kulturpreis für "Hexe" und "Nervenfranz"

Blick zum Nachbarn 19. Preisverleihung und Eintrag ins Goldene Buch

Dr. Lothar Franz und seine Frau Edith sind die Nachfolger des Kabarettisten und Musikers Stephan Gerspitzer. Dieser erhielt im Jahr 2015 den Kulturpreis der Stadt Rehau, der Partnerstadt von Oelsnitz. Mit der 19. Verleihung ging dieser mit 500 Euro dotierte Preis an das Ehepaar Franz, das fest im kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Stadt etabliert und während der Fastnachtzeit als scharfzüngige Büttenredner der Fastnachtsfreunde im TV Rehau bekannt ist. So bezeichnete Laudator Gerd Meinhof die beiden auch als "Hexe vom Schild" und "Nervenfranz", in Anspielung auf die berufliche Tätigkeit von Lothar Franz als Leiter der Rehauer Bezirksklinik. Edith Franz ist Leiterin der Staatlichen Berufsschule in Hof. "Ihr Wirken als Faschingsenthusiasten ist aus der fünften Jahreszeit kaum mehr wegzudenken", betonte Laudator Gerd Meidhof, der über viele Jahre die Texte des Pilgramsreuther Pfarrscheunenkabaretts mitgestaltet. Die Eheleute Franz widmeten den Preis ihren verstorbenen Vätern, das verbundene Preisgeld spenden sie der Eugen-Gomringer-Stiftung. Nach der Preisverleihung erfolgte der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.