• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Rehauer Unternehmer berät Bundesregierung

Blick zum Nachbarn Hilfe bei Hightech-Strategie

Rehau. 

Dr. Heinrich Strunz, Geschäftsführer der Rehauer Firma Lamilux berät die Bundesregierung. Der Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) für Oberfranken ist in das "Hightech Forum" der Bundesregierung berufen worden. Das mit hochrangigen Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen besetzte Gremium steht dem Bildungsministerium bei dessen zu Beginn der Legislaturperiode in Leben gerufene Hightech-Strategie zur Seite. Die Berufung von Dr. Strunz basiert auf seinem erfolgreichen Wirken als mittelständischer Familienunternehmer. Das Engagement als Leiter des Fachausschusses Industrie und Forschung im Deutschen Industrie- und Handelskammertag sei ein Kriterium für die Wahl gewesen. Die Lamilux Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG mit Sitz in der Partnerstadt von Oelsnitz beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter. Hauptprodukte sind im weltweiten Vertrieb Tageslichtsysteme und faserverstärkte Kunststoffe. Das Unternehmen wurde 1909 von Zimmerermeister Heinrich Strunz gegründet. In diesem Jahr investierte Lamilux mehr als 20 Millionen Euro am Standort Rehau in eine neue Produktionshalle und Verwaltungsgebäude.



Prospekte