Reichenbach feiert dieses Jahr anders

Veranstaltungen Geplante Änderungen bei einigen Festen

reichenbach-feiert-dieses-jahr-anders
Das Kartoffelfest soll dieses Jahr wieder separat gefeiert werden. Foto: S. Zeh

Reichenbach. Längst haben die Planungen für das diesjährige Bürgerfest in Reichenbach begonnen. Zum Kartoffelfest, Bürgerfest und Blasmusikfest wird es allerdings einige Änderungen geben, teilt die Stadtverwaltung mit. Grund ist, dass wegen der eingeschränkten Ladenöffnungsmöglichkeit die Geschäfte am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, nicht öffnen und damit nicht in vollem Umfang von der Verbindung von Kartoffelfest und Bürgerfest profitieren.

Das Ansinnen des Reichenbacher Gewerbevereins, welcher das Kartoffelfest initiiert hatte, war es, die Geschäfte einzubeziehen. Um das zu gewährleisten, soll das Kartoffelfest separat stattfinden, voraussichtlich am 7. September. Das 11. Reichenbacher Blasmusikfest im Begegnungszentrum Nordhorner Platz war sehr gut besucht, allerdings sei die räumliche Trennung vom Festgebiet des Bürgerfestes nicht optimal gewesen, heißt es.

Räumlicher Zusammenschluss geplant

Aus diesem Grund ist geplant, auf dem Postplatz ein Festzelt aufzustellen und damit das Blasmusikfest ins Festgebiet zu holen. Auf dem Marktbereich soll es eine Bühne geben, hinzu kommen ausgewählte Caterer und Anbieter. Das Bürgerfest 2018 wurde gemeinsam mit dem Kartoffelfest gefeiert. Das Festgebiet erstreckte sich vom Marktplatz über die Marktstraße, die Bahnhofstraße vom Postplatz bis zum Roßplatz, den Postplatz, die Zwickauer Straße bis Höhe Feldgasse sowie den unteren Teil der Zenkergasse.

Zum Begegnungszentrum Nordhorner Platz fuhr die Reichenbacher Kleinbahn. Nach dem Fest wurden Auswertungsgespräche durchgeführt und im Stadtrat Reichenbach das Bürgerfest ausgewertet. Als positive Resonanz wurden der offene Marktplatz, das verkleinerte Festgebiet und das deutlich verbesserte Speiseangebot sowie die Zusammenarbeit von Stadt und Gewerbeverein angesprochen.