Reichenbacher Rathaus nur nach Terminvereinbarung erreichbar

Maßnahmen Corona-Einschränkungen gelten weiterhin

Reichenbach. 

Reichenbach. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Reichenbach sind weiterhin telefonisch, per E-Mail und nach Terminvereinbarung erreichbar. Die ergriffenen und vorbeugenden Maßnahmen wie die Schließung von Verwaltung und öffentlichen Einrichtungen, zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus bleiben weiter aufrechterhalten. darüber informiert die Stadtverwaltung Reichenbach.

So sind die Stadtverwaltung (Häuser Markt 1, Markt 6/7), das Bürgerbüro Mylau sowie die Gemeindeverwaltung Heinsdorfergrund noch bis einschließlich 10. Mai für den Besucherverkehr geschlossen. Bis dahin geschlossen bleiben auch das Bürgerbüro, das Standesamt und die Friedhofsverwaltung.

Aufgrund der neuen Hygienevorschriften müssen Besucher des Rathauses und der Einrichtungen während der Erledigung ihrer Angelegenheiten sowie bei Gesprächen mit Mitarbeitern einen Mund- und Nasenschutz tragen, wie dies auch in Geschäften oder in öffentlichen Verkehrsmitteln vorgegeben ist. Das gilt auch für die Beschäftigten der Einrichtungen und der Verwaltung während dieser Gespräche.

Ab 6. Mai kehren nach den Abschlussklassen weitere Klassen zum Unterricht an die Schulen zurück. Dabei handelt es sich um die Schüler der Abschlussklassen 2021 an Gymnasien, Oberschulen und Berufsschulen sowie den vierten Klassen an Grund- und Förderschulen.

Mit den ab dem 4. Mai geplanten Lockerungen haben folglich auch mehr Kinder Anspruch auf Notbetreuung in Kindertagesstätten und Grundschulen, so die Info aus dem Rathaus.