Reiseunternehmer inspizierten das Vogtland

Studienreise Vom Göltzschtal bis Markneukirchen

reiseunternehmer-inspizierten-das-vogtland
Auch ein Besuch der Göltzschtalbrücke stand auf dem Besuchsprogramm der Reiseveranstalter. Foto: Tourismusverband Vogtland

Vogtlandkreis. Die Sehenswürdigkeiten des Vogtlandes und den Kreis mit all seinen Facetten darzustellen, das hatte sich der Tourismusverband Vogtland e.V. (TVV) und die Willy-Scharnow-Stiftung auf die Fahne geschrieben. Zu Gast waren bei einer Studienreise Inhaber, Geschäftsführer und Mitarbeiter von Reisebüros und Reiseveranstaltern aus ganz Deutschland.

"Unser Ziel ist die Weiterempfehlung des Vogtlands als Reiseziel sowie die Erhöhung des überregionalen Bekanntheitsgrades", sagt der Geschäftsführer des TVV, Andreas Kraus, am Abschlusstag in Bad Elster.

Deshalb wurden touristische Highlights präsentiert: Neben dem Besuch der Drachenhöhle Syrau und der Miniaturschauanlage Klein-Vogtland standen Besichtigungen der größten Ziegelsteinbrücke der Welt und der Sparkasse Vogtland Arena in Klingenthal auf dem Programm. Schöneck und die Städte Plauen, Greiz und Bad Elster waren ebenfalls Besuchspunkte. Die handwerkliche Tradition im Vogtland erlebt die Gruppe bei einem Besuch der Spitzenmanufaktur in Plauen und der Musikwerkausstellung in Markneukirchen.