Ritter der Plauener Tafelrunde: "Wir müssen mehr füreinander tun"

Engagement Damit hat Yvonne Baumann nicht gerechnet

Pausa-Mühltroff. 

Pausa-Mühltroff. Damit hatte sie nicht gerechnet. Yvonne Baumann wurde zum 94. Ritter der Plauener Tafelrunde erhoben. "Yvonne Baumann unterstützt unser Tafelteam seit langer Zeit recht unproblematisch", begründet Konstanze Schumann vom Verein Arbeitsloseninitiative Sachsen. "Sie stellt Lagerkapazität uns in Plauen zur Verfügung und übernimmt Transportleistungen." Damit unterstütze die Pausaerin das Füllen der Warenkörbe, besonders wenn Obst und Gemüse zur Verfügung gestellt werden. Somit kämen auch Menschen mit kleinem Geldbeutel in den Genuss gesunder Lebensmittel.

Konstanze Schumann, Jana und Arndt Morawetz sowie Annett Rischer vom Vorstand des ALI-Vereins überreichten Yvonne Baumann, die im Stadtrat von Pausa-Mühltroff sitzt, die Urkunde. "Es macht mir Freude, wenn ich anderen helfen kann", sagte die Pausaerin zu ihrem Engagement. Ihr Wunsch: "Wir müssen alle mehr zusammenhalten, mehr füreinander tun." Sie selbst engagiert sich noch für die Diakoniewerk Martinsberg Naila, welches in Pausa ein Seniorenheim betreibt, und ist im Kirchenvorstand in Pausa. Für den ALI-Verein engagiert sie sich regelmäßig, hat dann in Gesprächen erfahren, dass es Probleme gibt mit der Lagerung und Abholung. Yvonne Baumann bot ihre Hilfe an. Der Firmensitz ihrer Spedition befindet sich zwar in Pausa, in Plauen aber ist das Lager. "Wir stellen ein bis zweimal in der Woche Umschlagfläche zur Verfügung." Die ALI lagert Ware ein, die für die Tafel bestimmt ist. "Diese kann dann sukzessive abgeholt werden", sagt Yvonne Baumann. "Wir fahren bis nach Oberfranken und ins obere Vogtland."