• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Roberto Gottfried Rink (AfD/DSU): "An der Spitze von Sachsen stehen"

Selbstständige Spediteur wurde in Rodewisch geboren

Roberto Gottfried Rink (AfD/DSU) ist 62 Jahre alt. Der selbstständige Spediteur wurde in Rodewisch geboren. Er ist nicht verheiratet. 

Welche Probleme brennen Ihnen im Landkreis derzeit besonders unter den Nägeln?

Mit der einrichtungsbezogenen Impfpflicht und dem daraus folgenden Beschäftigungsverbot droht unserem Landkreis in Kürze Pflegenotstand. Den explodierenden Preise in der Grundversorgung und den Problemen in Bezug auf die Energiestabilität muss schnellstmöglichst entgegengewirkt werden. Der Ärzte- und Lehrermangel macht unser Vogtland auf lange Sicht unattraktiv.

Welche Projekte möchten Sie als erstes angehen?

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht sofort beenden. Anwerbung von Ärzten und Lehrern. Der bereits im Kreistag beschlossene Verkauf der kreiseigenen Deponie Schneidenbach ist sofort rückgängig zu machen. Entsorgung ist hoheitliche Aufgabe und dadurch Garant für Preisstabilität. Das Neuberinhaus nicht darf nicht zum Spielball zwischen dem Vogtlandkreis und der Stadt Reichenbach gemacht werden. Den Erhalt des Hauses mache ich zur Chefsache als Landrat. Mit mir wird es keine Verkäufe kreiseigener Infrastruktur und keine Privatisierungen von Daseinsfürsorge mehr geben. Schaffung kreiseigener Seniorenheime - bezahlbarer Wohnraum für unsere älteren Bürger wird künftig von großer Bedeutung sein.

Was schätzen Sie am meisten am Landkreis?

Wenn man durch das Vogtland fährt, enden über 80 Orte mit grün, Hartmannsgrün, Ruppertsgrün usw. Das Grün der Wiesen und Wälder ist hier viel heller und frischer als anderswo - ja sogar als in Irland. Dieser Satz ist nicht von mir, sondern vom weltbekannten Geiger Lord Menuhin. Dass die überwiegende Mehrheit der Menschen an der Heimat festhält, bleibt und hoffentlich immer die Stärke aufbringt Krisen und Probleme gemeinsam zu meistern.

Wie wird sich der Landkreis in sieben Jahren verändert haben?

Das wir an der Spitze von Sachsen stehen, denn nicht nur die Sachsen sind helle, sondern wir Vogtländer sind ganz besonders helle.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!