• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Rodewisch: Bücherbus macht Zwangspause

Kreisbibliothek Vogtländer vermissen ihre "rollende Bibo"

Rodewisch. 

Rodewisch. Diese Bibliothek fällt auf im Straßenbild. Den Bücherbus kennen wohl die meisten im Vogtland. Das zur Vogtland Kultur GmbH gehörende Fahrzeug rollt quer übers Land. Seit dem Teil-Lockdown sind die Touren eingestellt. Zum jetzigen Zeitpunkt weiß niemand, wann die Haltepunkte wieder angefahren werden. Seit drei Jahren ist Sophie Arnold Leiterin der Kreisbibliothek in Rodewisch. Die 28-Jährige ist oft mit dem Bus unterwegs. "Wo wir hinfahren, gibt es nicht einmal Handyempfang." Die rollende Bibo ist für alle Generationen ein wichtiger Treffpunkt, weiß die Schwarzenbergerin. "Viele haben uns auch schon angerufen, wann wir wieder unterwegs sind." Angefahren werden Seniorenheime, Schulen, Kitas und zentrale Plätze.

Fahrer Matthias Günnel ist mit den Abläufen bestens vertraut. "Er gehört zur Bibo-Familie." Der ehemalige Brummifahrer kennt sich in der Datenbank mittlerweile bestens aus. Die Nutzer bestellen unter anderem Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVDs und Kasetten. Bis zu 3000 Medien sind im Bauch des Fahrzeuges untergebracht. Zur Hauptzielgruppe gehören Kinder und Jugendliche. Neben 17 Schulen fährt das Team 24 Kitas an. Geparkt wird zwischen 30 Minuten und vier Stunden. Zwischendurch lesen die Mitarbeiter den Kita-Knirpsen auch schon mal ein Buch in den Einrichtungen vor. "Wir veranstalten auch regelmäßige Lesenächte", verriet die junge Frau. Der Bus habe eben auch eine soziale Komponente. "Manche kennen uns seit Jahren. Oft erzählen die Leute ganz persönliche Dinge. "Vogtlandweit sind rund 1500 Nutzer angemeldet.



Prospekte