Rollendes Museum auf Tour durch das Vogtland

Historische Motorräder Treffen in Oelsnitz/Taltitz am Samstag

rollendes-museum-auf-tour-durch-das-vogtland
Foto: Andrea Funke/Archiv

Oelsnitz. Das Vogtland wird am kommenden Samstag, 9. September, zu einem Eldorado für Technik-Enthusiasten. Denn die Liebhaber historischer Motorräder der Marke BMW treffen sich im Oelsnitzer Gewerbegebiet in Taltitz. Dort steigt zeitgleich ein Wettkampf zur Ostdeutschen Meisterschaft im Motorrad-Trail.

Bei der BMW-Fahrzeugschau sind rund 60 Maschinen aus den Produktionsjahren 1923 bis 1930 zu sehen. Als 1923 bei BMW die Motorradproduktion mit dem Modell R 32 begann, konnte man nicht wissen, dass diese Firma in den nächsten 70 Jahren fast alle Hersteller überleben sollte.

Nach der R 32 folgten die Modelle R 37 und R 39; 1928 wurden die letzten der heute in Sammlerkreisen begehrten Rohrrahmenmodelle vorgestellt: die R 52 und R 57 waren die modellgepflegten 500er-Varianten, und mit der R 62 und R 63 wurden erstmals 750-cc-Modelle von BMW produziert.

Um 9 Uhr beginnt eine Ausfahrt durch die Region. Tourorte sind die Talsperre Pöhl, die Göltzschtalbrücke und die Städte Treuen und Auerbach. Gegen 15 Uhr machen die Fahrer der historischen Motorräder in der Vogtland-Arena Station. Danach präsentieren die stolzen Besitzer ihre Fahrzeuge auf dem Oelsnitzer Marktplatz.