• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sänger feiern Jubiläum

Aktuell Vogtländischer Sängerbund und Musikverein besteht seit 20 Jahren

Unterreichenau. 

"Heimatverbunden mit weitem Blick über den Tellerrand. Traditionsbewusst und modern. Das Alte bewahrend und das Moderne mit anschiebend. Das sind wir Vogtländer", sagt André Harnisch, der zweite Vorsitzende des Vogtländischen Sängerbundes und Musikvereins (VSuM). Das will man am Sonntag, 20. September, zeigen. Zum großen Jubiläumskonzert "20 Jahre Vogtländischer Sängerbund und Musikverein" wird um 14.30 Uhr in die Markthalle in Unterreichenau (Hauptstraße 49) eingeladen.

"Bestanden anfangs noch Zweifel, ob es Sinn hat, eine Neugründung des "Vogtländischen Sängerbundes" zu wagen, hat die Zeit bewiesen: Es war richtig, dieses Ziel wieder und weiter zu verfolgen", sagt André Harnisch. "Das Burgsteinsingen im Juni wurde zu einer festen Tradition, das vogtländische Liedgut wurde und wird weitergepflegt, und viele Konzerte der Mitgliedsvereine sind gut besucht."

Das erhoffen sich die Veranstalter auch von der etwa zweistündigen Jubiläumsveranstaltung. Dabei wird sich die Markthalle in eine "ländliche Festhalle" verwandeln. Ein richtiger Hörgenuss mit weiter Bandbreite wird versprochen: Streichorchester und Männerchöre. Volkslieder des 19. Jahrhunderts und Gesänge und Musik der Renaissance. Folklore und Heldentenöre (Bässe auch). Gemischte Chöre und ein reiner Frauenchor. Es singen und musizieren: Consortium musicum Plauen, Folkloregruppe Plauen, Frauenchor des Handwerks Oelsnitz, Gemischter Chor Kobitzschwalde, "Klingende Runde" Plauen, Männergesangverein Wallengrün, MGV "Reinhold Becker" Adorf, Plauener Musizierfreunde und der Siedlerchor des Siedlerverein Plauen-Sorga. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die Agrargenossenschaft Unterreichenau. Ein Tipp von André Harnisch für die Besucher: Die Halle hat einen Betonfußboden - warme Strümpfe sind also von Vorteil.



Prospekte