Sachsens größter Märchenumzug am ersten Advent

Weihnachtsmarkt "Weihnachtsmännertreffen" steigt am 7. Dezember

Auerbach. 

Der Auerbacher Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt mitten in der City findet vom 29. November bis 15. Dezember statt. Und zwar von Montag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr und an Sonntagen von 13 bis 19 Uhr. Verkaufsoffene Sonntage sind der erste und der dritte Advent. Der Mittwoch ist Familientag mit Aktionspreisen. Hagen Hartwig, Pressesprecher in Auerbach, gibt dem BLICK Auskunft:

Was ist das Besondere an den Weihnachtsmarkt, wie versetzt der Markt die Besucher in Weihnachtsstimmung?

In Auerbach gibt es Sachsens größten Märchenumzug am ersten Advent ab 14.30 Uhr. Das "Weihnachtsmännertreffen" steigt am 7. Dezember ab 16.30 Uhr. Ein weiterer Höhepunkt ist die Bergparade am dritten Advent ab 14.30 Uhr. Die vorweihnachtliche Apres-Ski-Party findet am 20. Dezember ab 18 Uhr statt. Den weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt kann man am 4. Adventswochenende am Schlossturm besuchen. Die Ausstellung "Advent, du wunderbare Zeit…" ist im Stadtmuseum Auerbach zu besichtigen.

Was zählt schon zu den Traditionen des Weihnachtsmarktes?

Sachsens größter Märchenumzug, "Weihnachtsmännertreffen" und die Bergparade sind beliebt und bekannt.

Ist dieses Jahr etwas Neues geplant?

Es gibt eine neue Weihnachts-Festbeleuchtung auf dem Altmarkt. Eine veränderte Bühne auf dem Weihnachtsmarkt hält eine Überdachung fürs Publikum bereit.

Wie viele Händler und Schausteller wirken diesmal mit?

Rund 25 Weihnachts-Markthändler sind in Auerbach.

Was sollte man unbedingt auf dem Markt probieren und was sollte man nicht verpassen?

Die künstliche Schlittschuhbahn während des Weihnachtsmarktes. Das Laufen auf den Kufen ist kostenlos.

Und: Schaut eigentlich auch der Weihnachtsmann einmal vorbei?

Na klar: am 7. Dezember zum Weihnachtsmännertreffen - und zwar ganz viele.

Hier kommt ihr zur Übersicht aller Weihnachtsmärkte in der Region