• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Schönberg erhält neuen Bolzplatz

Engagement Neuer Freizeittreff vereint die Generationen

Schönberg. 

Schönberg. Ein Schmuckstück ist in Schönberg entstanden. Der neuer Freizeittreff vereint die Generationen. Die Schönberger haben sich damit selbst ein Geschenk gemacht. Nicole Baumgärtel hatte es mit Enrico Meier und anderen Schönbergern in die Hand genommen, dass aus einer Idee etwas Handfestes wird. Das war vor drei Jahren. Jetzt steht der umzäunte Bolzplatz mit Kunstrasen, ein Pavillon mit Sitzgruppe, ein Tischtennisbereich, Jugendsitzbänke und eine Nestschaukel. Dazwischen liegen viele Arbeitsstunden, Spendenaktionen und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rosenbach, die das Projekt unterstützt hatte.

"Bis Ende Oktober sollen der Rutschenturm mit Sandkasten und das Spielhaus stehen", blickt Michael Frisch, Bürgermeister von Rosenbach voraus. Sand kommt hinzu, Gras wird angesät. Frisch freut sich über die Initiative von den Schönbergern. Wenngleich es nicht leicht gewesen sei, im Gemeinderat durchzusetzen, dass noch eine Schippe Geld drauf gesetzt werden sollte. 5000 Euro kamen durch die Leader-Förderung, die gleiche Summe gab die Gemeinde Rosenbach dazu. 1500 Euro musste die Gemeinde dann noch drauf packen.

Fast 1700 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Rund 10.000 Euro sammelten die Schönberger allein an Spenden. Der Kiwanis-Club sponserte die Nestschaukel, von der "Aktion Mensch" kommt das Spielhaus, welches noch aufgestellt werden soll. Für Baumaterialien fragte man bei Baumärkten und Handwerksbetrieben an. "Man muss den Schönbergern einen Riesenrespekt aussprechen", lobte der Bürgermeister das Engagement. "Da steckt viel Eigenleistung drin."

Einen Zaun wollen die Einwohner noch errichten, die Pflasterarbeiten wurden selbst erledigt, die Borde gesetzt. "Fast 1700 Stunden wurde ehrenamtlich gearbeitet", so Nicole Baumgärtel. Der Wert, wenn alles fertiggestellt ist, liegt bei 20.000 Euro.