• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schützenhaus soll gerettet werden

Engagement Mühltroffer wollen Förderverein gründen

Das Schützenhaus in Mühltroff muss dringend saniert werden. Am kommende Freitag (17. April) soll im Gebäude deshalb ein vereinsübergreifender Förderverein gegründet werden. Ziel des neuen Vereines ist die Rettung des Schützenhauses. Das traditionsreiche Gebäude soll zum Vereins- und Bürgerhaus werden. Interessierte Bürger sind um 19:30 Uhr eingeladen, bei der Vereinsgründung dabei zu sein.

Am traditionsreichen Gebäude hat längst der Zahn der Zeit genagt. Am dringendsten dürfte die Dachsanierung sein. Das im Jahr 1908 erbaute Gebäude steht unter Denkmalschutz und bildet zusammen mit der Turnhalle und dem Vorplatz ein Ensemble direkt an der Wisenta. "Viele Bürger unserer Region verbinden mit dem Gebäude schöne persönliche Erinnerungen. Umso schmerzhafter ist es anzusehen, wie auf Grund ausgebliebener baulicher Unterhaltung der Verfall fortschreitet und womöglich der baldige Verlust des Gebäudes droht", sagt Matthias Kleemeyer, Stadtrat von Pausa-Mühltroff. Und: "Mit diesem Verlust würden wir Bürger, zahlreiche Vereine sowie unsere Region ein unwiederbringliches Erbe, vor allem aber den Ort und somit die Grundlage für ein vielfältiges Vereinsleben und Veranstaltungen verlieren." Matthias Kleemeyer, Elke Rauh und Jens Wyrobczyk - die beiden letztgenannten sind in der Mühltroffer Faschingsgesellschaft aktiv - haben die geplante Vereinsgründung in die Hand genommen. Der Faschingsverein als einer der größten Vereine der Stadt nutzt das Schützenhaus regelmäßig für seine Veranstaltungen und übernahm auch immer wieder wieder Arbeiten am Haus. Zuletzt wurde das Foyer verschönert. "Größere Arbeiten jedoch sind in dieser Form nicht zu stemmen", sagt Kleemeyer. "In einem Förderverein wollen wir Freunde und Förderer ansprechen und mobilisieren. Ziel ist die schrittweise bauliche Ertüchtigung zum Erhalt des Gebäudes und eine nachhaltige, breite Nutzung als Vereins- und Bürgerhaus." Als Förderverein will man vereinsübergreifend Aktivitäten bündeln und bei Stadt und Ämtern auftreten. Dabei hoffen die Mühltroffer vor allem auch auf die Unterstützung des Bürgermeisters und des Stadtrates.