Schalmeienklänge sind alles andere als alt und öde

Fest Die Thierbacher feierten ihre zehnte Musikshow

schalmeienklaenge-sind-alles-andere-als-alt-und-oede
Getanzt wurde auch auf den Bänken. Foto: Simone Zeh

Thierbach. Fest in Schalmeienhand war am Samstag ganz Thierbach. Klänge von Rock bis Pop, die wahrlich in die Beine gingen. Die Fans stiegen auf die Bänke. Schalmeienklänge sind jung und alles andere als langweilige Blasmusik.

Das bewiesen am Samstag die musikalischen Truppen bei der großen Musikshow im Thierbacher Festzelt. Die ersten Fans kamen schon am Nachmittag. Um 18 Uhr war das Zelt, welches 2.000 Leute fasst, nahezu voll.

10 Jahre Schalmeinklänge

Die Thierbacher Schalmeien eröffneten den Abend mit Schwung. Für die Gastgeber war es zugleich ein Jubiläum, denn das Fest, welches alle zwei Jahre über die Bühne steigt, war das zehnte.

Und die Schalmeienmusik scheint immer jünger zu werden. Auffallend viele junge Mädchen und Jungs musizieren mit. "Wir sind 52 Leute in der Kapelle", so Schalmeienchef Uwe Schamberg. "Die Jüngsten sind Lilli Winkler und Emily Zeh, die gerade mal die Grundschule besuchen, der Älteste ist Manfred "Manne" Schaller mit 79 Jahren."

"Thank you for the music"

Jedesmal lassen sich die Thierbacher etwas Neues einfallen, nehmen neue Songs in ihr Repertoire auf. Was war es diesmal? "Thank you for the Music" von Abba und "You are the One" aus dem Musical "Grease". "Die ganze Musikshow läuft diesmal unter dem Motto: Das Beste aus zehn Jahren", erklärte Uwe Schamberg.

Ausnahmezustand herrschte in Thierbach schon seit Anfang der Woche, als da große Zelt aufgebaut wurde. "Da ist jeder im Ort dabei", sagte Steffi Leheis, die zur Helfergruppe am Einlass gehörte.

"Die Frauen haben 90 Kuchen fürs Fest gebacken." Für deftige Leckereien von Steak bis Grillkäse mit Rucola und am Sonntag für vogtländischen Sauerbraten sorgte Birgit Winkler von der gleichnamigen Fleischerei aus dem Ort mit ihrem Team.