Scheidung: Es ist nicht die Schuld der Kinder

Hilfe Auerbacher Diakonie hilft Scheidungskindern

scheidung-es-ist-nicht-die-schuld-der-kinder
Sozialpädagogin Astrid Kühnke geht auf die Probleme von Scheidungskindern ein. Foto: Thomas Voigt

Aucherbach.. Wenn Eltern sich trennen, bricht für die Kinder eine Welt zusammen. Unsicherheiten und Gefühls-Schwankungen bestimmen ihren Alltag. Seit zehn Jahren bietet die Familien-Beratungsstelle der Diakonie an der Auerbacher Blumenstraße ein Gruppenangebot für betroffene Kinder im Alter zwischen acht und elf Jahren an.

Das sollte nicht geschehen ...

Laut den Verantwortlichen ist das vogtlandweit einmalig. Sozialpädagogin Astrid Kühnke bekam über die Jahre viele Einblicke in die Kinderseelen. "Das Schlimmste ist, wenn Eltern ihren Streit auf dem Rücken ihrer Kinder austragen."

Während der insgesamt 10 Gruppentreffen finden Scheidungskinder Raum, ihre Probleme zu artikulieren. In der Gruppe können sie sich offen austauschen. Ihnen soll bewusst werden, dass sie an allem keine Schuld tragen und nicht vermitteln müssen. "Wir geben den Kindern die Garantie, dass alles, was sie erzählen, bei uns bleibt."

Auf Arbeitsblättern wird alles festgehalten. Am Ende steht eine Ausstellung. "Die Kinder entscheiden, was ausgestellt wird." Während dieser Zeit gibt es zwei begleitende Elternabende und ein gemeinsames Abschluss-Treffen.

Gemeinsame Zeit ist am Wichtigsten

Am Anfang steht ein Einstiegsgespräch mit den Eltern. Die erfahrene Expertin gibt den gescheiterten Paaren jede Menge Ratschläge mit auf den Weg. So sollten große Geschenke und besondere Aktivitäten ihren Zauber nicht verlieren. Gegenseitiges Überbieten sei in jedem Fall kontraproduktiv. "Viel wichtiger sind unbeschwerte, gemeinsame Momente."

Beide Elternteile sollten in Ruhe über die Belange ihres Schützlings reden. In nicht wenigen Fällen werde das Kind unfreiwillig zum Botschafter zwischen Mutter und Vater. Das nächste Gruppenangebot startet voraussichtlich im August. Nähere Informationen rund um das Thema gibt es in der Auerbacher Familienberatungsstelle (Tel. 03744 831260) und unter www.diakonieberatung-vogtland.de