Schlammschlacht auf Autobahn in Weischlitz

Blaulicht Durch einen technischen Defekt war von einem Muldenkipper Klärschlamm auf einer Länge von ca. 100 Metern auf die Fahrbahn gelangt.

A 72, Weischlitz. Zu erheblichen Behinderungen kam es am Dienstagabend, gegen 18.44 Uhr auf der A 72, nachdem ein Lkw zwischen dem Autobahndreieck Hochfranken und der Anschlussstelle Pirk seine Ladung verloren hatte. Durch einen technischen Defekt war von einem Muldenkipper Klärschlamm auf einer Länge von ca. 100 Metern auf die Fahrbahn gelangt. Ein Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hof - Leipzig wurde dadurch unpassierbar. Ein nachfolgender Pkw Peugeot kam auf der verschlammten Fahrbahn ins Schleudern und geriet nach rechts von Fahrbahn ab. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. An dem Peugeot entstand Sachschaden von 2.000 Euro. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde die A72 bis nach Mitternacht zeitweise voll gesperrt. Neben einem Großaufgebot der Autobahnmeisterei war auch das THW Plauen im Einsatz.