Schlossherren sind schuldenfrei

Schlossfest Stadt zahlt Verein letzte Raten

schlossherren-sind-schuldenfrei
Marodierende Truppen ziehen vor dem Treuener Schloss auf. Kurz darauf donnern die Kanonen und Musketen. Foto: Thomas Voigt

Treuen. Gute Nachrichten für den Treuener Schloss-Förderverein: Der 2001 gegründete Verein ist schuldenfrei. Dies verkündete Bürgermeisterin Andreas Jedzig am Freitag zur Eröffnung des 15. Schlossfestes. Demnach übernimmt die Stadt die letzten zwei Raten des aufgenommenen Kredites.

Im Jahr 2003 erwarb der Verein den ehemaligen Herrensitz für 40. 000 Euro während einer Zwangsversteigerung. Besser hätte das Fest für Vereins-Chef Ulrich Leipoldt und seine Mitstreiter nicht beginnen können. "Das war eine echte Überraschung." Schatzmeister Torsten Forner hat nun ein Problem weniger. Mit Stolz schaute er auf die vergangenen Jahre zurück. Damals habe der Verein einen schweren Start gehabt. "Wir hatten nur 18 Mitglieder. Da bekommst du so leicht keinen Kredit." Aus seiner Sicht war das Gebäude in einem kritischen Zustand. "Eigentlich war es schon nach zwölf."

Die 139 Schlossherren haben vieles vor

Dank der wachsenden Mitgliederzahlen und Sponsoren gelang es, die marode Bausubstanz vor dem Verfall zu retten. Inzwischen ist viel passiert." Der sanierte Barocksaal ist das Schmuckstück des altehrwürdigen Gebäudes. Die kunstvoll verzierte Decke stammt aus der Zeit Anfang des 18. Jahrhunderts. Nun wollen die Schlossherren - der Verein hat aktuell 139 Mitglieder - den Eingangsbereich sanieren, verriet der Vorsitzende am Rand der Festivitäten. "Wir fangen mit dem Fußboden an." Läuft alles nach Plan, werden im Foyer bis Ende des Jahres Theumaer Steinplatten verlegt. Später sollen Wände und die Decke in Angriff genommen werden.