• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schmierereien in Auerbach: Polizei ermittelt mutmaßlichen Täter

Kriminalität Seit Juni sind in der Innenstadt immer wieder rechte Symbole aufgetaucht

Auerbach. 

Auerbach. Die Polizei in Auerbach konnte einen Ermittlungserfolg verzeichnen. Im Innenstadtbereich, vor allem in den Bereichen Hofaupark, Herrenwiese, Goethepark und Neumarkt, sind seit Ende Juni immer wieder Schmierereien in schwarzer und blauer Farbe, unter anderem in Form von Hakenkreuzen und Hitlerportraits, aufgetaucht.

Am 12. Juni kontrollierten die Beamten einen 25-jährigen Radfahrer am Neumarkt, der alkoholisiert (1,7 Promille) war und Farbe an den Händen haften hatte, die dieselben Farbtöne aufwies, wie die der Schmierereien. Er war zuvor schon durch das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen polizeibekannt. Am 13. Juli durchsuchte die Kriminalpolizei seine Wohnung und fand Beweismittel, die im Zusammenhang mit den Schmierereien zu stehen scheinen.

Der Staatsschutz ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen den 25-Jährigen. Im Innenstadtbereich sind Fußstreifen nun öfter im Einsatz.



Prospekte