Schmökern und erinnern: fast 1000 DDR-Bücher in Museum

Kultur Auf Zeitreise im DDR-Museum

schmoekern-und-erinnern-fast-1000-ddr-buecher-in-museum
Uwe Unger in der Bücherabteilung. Foto: Simone Zeh

Mühltroff. "Schauen, staunen und weitererzählen" ist das Motto des DDR-Museums in Mühltroff überschrieben. Besucher, die die DDR-Zeit miterlebt haben, entdecken beim Rundgang durchs Haus Altbekanntes und Neues.

Alle Bereiche des täglichen Lebens in der DDR, die den Alltag der Menschen widerspiegeln, sind mit vielen Exponaten vertreten. Die Räume am Mühltroffer Markt sind nach Themen wie Kinderspielzeug, Wohnen, Küche mit viel Zubehör, Werkzeug, Armee, Sport und Camping eingerichtet. Ein weiterer Raum ist der DDR-Technik gewidmet, von Kamera samt Blitzgeräten und Stativen bis hin zu Telefonen reicht die Palette.

Im Kreuzgewölbe stehen lauter Regale, gefüllt mit Büchern, Zeitschriften und Zeitungen. "Es sind fast eintausend Bücher aus der DDR", so Uwe Unger, vom Verein, der das Museum betreut. Ob ABC-Zeitung, Kompass-Bücher oder Trompeterbücher für Kinder. Stühle laden ein, Platz zu nehmen und zu verweilen. Geöffnet ist nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 036645/22653 oder 22386.