Schmucke Ami-Schlitten am Mühltroffer DDR-Museum

Freizeit Zahlreiche Besucher beim Oldtimer- und US-Car-Treffen

Foto: Simone Zeh

Mühltroff. Viele Augen schauten neugierig und gespannt, Kameras und Handys wurden gezückt, als am Samstagmittag kurz nach eins an die 40 Oldtimer, darunter zahlreiche imposant anzuschauende Ami-Schlitten, auf den Mühltroffer Markt auffuhren. Das Ziel der Liebhaber betagter, aber umso mehr polierter Vierräder war das DDR-Museum in der Wisentastadt.

"Jedes Jahr machen wir zum Oldtimer- und US-Car-Treffen eine Ausfahrt", sagt Benno Lange von der privaten Initiative. "Wir zeigen, was es im Vogtland alles so gibt." So mache man die Heimatregion bekannter. Die Teilnehmer kamen aus Erfurt, Chemnitz, Leipzig, Dresden, aber auch aus dem gesamten Vogtland. Annika Blechschmidt und Sven Seidel aus Auerbach waren mit ihrem Dodge Polara, Baujahr 1968 und 5,50 Meter lang dabei.

Einzigartige Vierräder anschauen und gleichzeitig in eine gute Sache investieren

Für Aufsehen sorgten auch der schmucke Excalibur, ein Cabrio und der Cadillac aus dem Jahr 1959 mit fast 300 PS in seiner stattlichen Länge und mit prächtigem Heck. Das älteste Fahrzeug an diesem Tag war ein Oldtimer aus dem Jahr 1927, der jedoch mit ungefähr nochmal 40 Oldtimern an der Zahl am Plauen-Park, dem Treffpunkt, geblieben war.

Benno Lange: "Jeder Teilnehmer bezahlt zum Treffen 15 Euro, der Erlös geht direkt an das "Haus EKKStein Jena" der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V., eine Anlaufstelle für Familien, deren Kinder an Krebs erkrankt sind und die in der Klinik für Kinder und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Jena behandelt werden. Das DDR-Museum zog an diesem Tag neben den Oldtimerfreunden noch weitere Besucher an, die Uwe Unger und sein Team vom Förderverein durch die Räume führten.

Am Pfingstwochenende steht bereits das nächste Event an

Die zweite Sonderöffnung wird am Pfingstwochenende sein, am Samstag , 19. Mai, öffnet das DDR-Museum von 11 bis 16 Uhr. Ansonsten kann man jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr auf Zeitreise in die DDR gehen. Es gibt etwa 5000 Gegenstände aus allen Lebensbereichen, nach Themen geordnet, im DDR-Museum (Markt 13) zu sehen. Individuell kann man sich anmelden unter Tel. 036645/22653.