Schmucke Ami-Schlitten auf Tour im Vogtland

Oldtimer-Treffen Spendenaktion für krebskranke Kinder

schmucke-ami-schlitten-auf-tour-im-vogtland
Annika Blechschmidt und Sven Seidel aus Auerbach mit ihrem Dodge Polara, Baujahr 1968 und 5,50 Meter. Foto: Simone Zeh  Foto: Simone Zeh

Mühltroff/Auerbach. Viele Augen schauten neugierig und gespannt, Kameras und Handys wurden gezückt, als an die 40 Oldtimer, darunter viele Ami-Schlitten, auf den Mühltroffer Markt auffuhren. Dabei im Tross waren auch Annika Blechschmidt und Sven Seidel aus Auerbach mit ihrem Dodge Polara. "Der ist Baujahr 1968 und 5,50 Meter lang", so der junge Mann. Im Look passend zu dieser Ära war Annika Blechschmidt gekleidet und zog so auch modisch die Blicke auf sich.

Oldtimer aus ganz Sachsen sind dabei

Das Ziel der Liebhaber betagter, aber umso mehr polierter Vierräder war das DDR-Museum in der Wisentastadt. "Jedes Jahr machen wir zum Oldtimer- und US-Car-Treffen eine Ausfahrt", sagt Benno Lange von der privaten Initiative. "Wir zeigen, was es im Vogtland alles so gibt." So mache man die Heimatregion bekannter. Die Teilnehmer kamen aus Erfurt, Chemnitz, Leipzig, Dresden, aber auch aus dem gesamten Vogtland. Das älteste Fahrzeug an diesem Tag war ein Oldtimer aus dem Jahr 1927, der jedoch mit ungefähr nochmal 40 Oldtimern an der Zahl am Plauen-Park, dem Treffpunkt, geblieben war.

Für Aufsehen sorgten auch der schmucke Excalibur, ein Cabrio und der Cadillac aus dem Jahr 1959 mit fast 300 PS in seiner stattlichen Länge und mit prächtigem Heck. Benno Lange: "Jeder Teilnehmer bezahlt 15 Euro, der Erlös geht direkt an das "Haus EKKStein Jena" der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V., eine Anlaufstelle für Familien, deren Kinder an Krebs er­krankt sind und die in der Klinik für Kinder und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Jena behandelt werden. Das DDR-Museum zog an diesem Tag noch viele weitere Besucher an.