Schmuckstücke und Raritäten auf dem Winter-Flohmarkt

Winterflohmarkt Mehr als 50 Trödler im Elster-Park erwartet

schmuckstuecke-und-raritaeten-auf-dem-winter-flohmarkt
Zu den viel bestaunten Raritäten gehörten zur Winter-Flohmarkt-Premiere zum Beispiel auch diese tollen Puppen. Foto: Karsten Repert

Plauen. Volltreffer! Der Versuch, mit einem Winter-Flohmarkt die Kunden im Elster-Park anzusprechen, er gelang. Im Einkaufszentrum gab es bereits im Januar ein reges Markttreiben. 50 Trödler boten ihre Raritäten an. Veranstalter Maximilian Janker zeigte sich zufrieden: "Wir wollen mal abwarten, was daraus wird. Aber die Premiere des Indoor-Trödelmarktes ist sehr gut angenommen worden. Wir sind recht zuversichtlich."

Nun freut sich vielleicht der ein oder andere Vogtländer schon auf den nächsten Winter-Flohmarkt in Plauen. Der findet am kommenden Freitag, also am 1. Februar statt. "Es werden wieder über 50 Händler sein", kündigt Organisator Maximilian Janker an. Er ist in elf Städten im Vogtland, Westsachsen und Oberfranken aktiv. Das wiederum bringt auch Händler nach Plauen, die man um diese Jahreszeit nicht in der Spitzenstadt finden kann.

Hier kann man mit Experten ins Gespräch kommen

Angeboten wird quasi alles, was man problemlos tragen kann. Peter Jung (56) stöbert gerne und macht für sein Leben gerne Schnäppchen: "Mich interessieren Orden und Abzeichen von früher. Ich sammle Schallplatten, liebe Puppen und ich habe auch viele Modelleisenbahnen zu Hause. Das Angebot im Elster-Park ist sehr gut", findet Peter Jung. Der Busfahrer fügt hinzu: "Vor allem ist es schön, wenn man mit dem Händler fachsimpeln kann. Da sind ausgesprochene Experten dabei, die ein unglaubliches Wissen mitbringen." Von 10 bis 16 Uhr hat der Winter-Flohmarkt im Obergeschoss des Elster-Parks am 1. Februar geöffnet.