Schnäppchen und Raritäten

Herbstmarkt Bücher für jeden Geschmack

Bücher einfach wegschmeißen? Weil sie vielleicht alt sind oder man glaubt, keiner braucht sie mehr? Das wollte man in Mühltroff nicht. Bücherliebhaber können deshalb jetzt fündig werden. Und der Kinderspielplatz profitiert auch noch davon. Die Idee, alte und ausrangierte Bücher für einen guten Zweck zu verkaufen, erlebte ihre Premiere bereits voriges Jahr zum Herbstmarkt am Mühltroffer Schloss und kam bei den Leuten gut an.

Bücherfreunde können nun am heutigen Samstag von 9 bis 12 Uhr erneut stöbern, so manches literarische Schnäppchen oder sogar Raritäten ergattern. Denn zum Herbstmarkt stehen Steffen Rauchfuß und Ehefrau Rita wieder hinter ihrem Stand mit Büchern. "Wir haben welche für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und ältere Leute. Klassiker wie 'Winnetou`, Bücher mit Rezepten oder über die Eisenbahn, Romane, Krimis, Fantasy-Geschichten und Sachbücher. Querbeet ist alles dabei." Es sind alles Bücher, die in der städtischen Bibliothek im ehemaligen Rathaus ausrangiert wurden, weil sie nicht mehr gebraucht wurden oder doppelt vorhanden waren.

Voriges Jahr verkauften sich Bücher etwa zur Regionalgeschichte und Kinderbücher wie etwa "Zwergenstübchen-Jahresbuch" gut. "Manche Leute gaben sogar extra noch Spenden dazu", erinnert sich Rita Rauchfuß.

Die Idee zum Bücherverkauf für einen guten Zweck hatte Steffen Rauchfuß selbst. Im Ortschaftsrat entschloss man sich deshalb, einen Bücherstand zu organisieren. Der Erlös war von vornherein für einen guten Zweck bestimmt. Man einigte sich darauf, etwas für die kleinen Einwohner von Mühltroff zu tun und das Geld dafür zu verwenden, den Kinderspielplatz schöner und attraktiver zu gestalten. So wurde es im vorigen Jahr gehandhabt, und so soll es diesmal wieder geschehen.