• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Schnelles Internet kommt mit Verspätung

Breitband Ministerpräsident lobt Vogtlandkreis als sächsischen Ausbau-Pionier

Plauen/Lengenfeld. 

Plauen/Lengenfeld. Endlich! Sachsen macht Druck beim Breitbandausbau. Und Ministerpräsident Michael Kretschmer hat den Vogtlandkreis als sächsischen Ausbau-Pionier gelobt. Dass die Bürger in vielen Regionen schimpfen, ist inzwischen angekommen bei den Politikern. "Sachsen muss und wird schneller aufholen", betonte Michael Kretschmer beim Start für das Projekt Vogtland-Nord in Lengenfeld.

"Der Freistaat setzt gemeinsam mit den Landkreisen und Kommunen alles daran, damit wir beim Breitband-Ausbau in der Fläche schneller vorankommen. Leistungsfähige Breitbandanschlüsse sind entscheidend für eine erfolgreiche Entwicklung aller Regionen. Sachsen muss schneller aufholen und wird schneller aufholen." Kretschmer lobte den Vogtlandkreis als einen Ausbau-Pionier in Sachsen. Mit dem Zukunftspakt des Freistaates werde es möglich, endlich die Versorgungslücken zu verkleinern. Jeder Landkreis erhält dafür bis 2022 pro Jahr 100.000 Euro.

700 Millionen Euro werden investiert

Im neuen Doppelhaushalt 2019/2020 soll ein "Breitbandfonds Sachsen" mit einem Volumen von 700 Millionen Euro eingerichtet werden. "Damit wollen wir auch sicherstellen, dass der Breitbandausbau in keiner Kommune an fehlenden Eigenmitteln scheitert", betont der Ministerpräsident.

Das jetzt gestartete Projekt Vogtland-Nord wird mit 13,17 Millionen Euro aus Mitteln der Bundesförderung unterstützt. Der Freistaat Sachsen übernimmt die Kofinanzierung in Höhe von 10,4 Millionen Euro. Insgesamt werden 379 Kilometer Tiefbau realisiert. Von höheren Bandbreiten werden mehr als 22.000 Haushalte und mehr als 3.400 Unternehmen profitieren. Alle Infos im Internet www.digitale.offensive.sachsen.de



Prospekte