Schülerlotsen dringend gesucht

Engagement Spende an ALI-Verein für Schülerlotsen

schuelerlotsen-dringend-gesucht
Simone Werner und Sabine Enke übergeben Konstanze Schumann (M.) die Spende, damit die Schülerlotsen weiterhin für Sicherheit an der Schule sorgen. Foto: Simone Zeh

Pausa. Simone Werner und Sabine Enke, die mit ihrem Team erneut einen Kindersachenmarkt im Bürgerhaus Pausa durchführten, haben 150 Euro an den Verein Arbeitsloseninitiative e.V. (ALI) übergeben. Das Geld ist gedacht, um die die Tätigkeit der Schülerloten, deren Trägerverein die ALI ist, ganzjährig abzusichern.

Seit dem Jahr 1993 sind die Schülerlotsen insbesondere früh, wenn die Schüler zum Unterricht kommen, regelmäßig im Einsatz, informiert Konstanze Schumann von der ALI. Und: Es konnten in der gesamten Zeit nennenswerte Unfälle im Bereich der Pausaer Schule vermieden werden.

Finanzierung schwierig

"Teilweise ist es nun schon die zweite Generation, die diese Vorteile nutzen kann. Leider ist immer wieder die Gesamtfinanzierung des Projektes schwierig." Simone Werner und Sabine Enke hatten zusammen mit ihrem Team, welches die Secondhandmärkte für Kinderkleidung in Abständen organisiert, schon mehrfach aus dem Erlös eine Spende zur Absicherung der Lotsentätigkeit überreichen können. Dank kam von der Leitung der Grund- und Oberschule.

Senioren als Ehrenämtler

Besonders hinsichtlich des Bauprojektes der neuen Turnhalle bezeichnet Schulleiter Jürgen Kolbe es als wichtig, dass die Schülerlotsen in dieser Zeit für Sicherheit sorgen. Klaus Meyer und Frank Rochler stehen an jedem Schultag von 6.30 Uhr bis 7.30 Uhr an der Schule, wenn die Kinder zu Fuß oder die Busse kommen. Die beiden Senioren erhalten für ihre ehrenamtliche Tätigkeit lediglich eine Aufwandsentschädigung. Die Lotsen freuen sich, dass es weiter gehen kann.