Schulhund: Alle Kinder lieben Nuri

Langzeitprojekt Am Wartberg heißt es von nun an täglich "Schulhund im Einsatz"

schulhund-alle-kinder-lieben-nuri
Auch die zehnjährige Irene Saust (links) hat sich auf Anhieb in Nuri verliebt. Der Hund gehört der stellvertretenden Direktorin Uta Richter (rechts). Foto: Karsten Repert

Plauen. Auf Anhieb haben sich die 208 Schüler in Nuri verliebt. "Sobald unser Schulhund zu sehen ist, verändert sich das Verhalten unserer Kinder", sagt Uta Richter. Die stellvertretende Direktorin hatte den Golden Retriever nach den Osterferien mitgebracht in die Grundschule Am Wartberg in Plauen. Dort wurde es zuvor in den elf Schulklassen immer lauter. Ein Problem, das viele Lehrer und auch ganz viele Eltern kennen.

Projekt bringt erste Erfolge

Jetzt sinkt der Lärmpegel durch die tierische Unterstützung. "Genau das war das Ziel. Es kommt vor, dass unser Nuri sogar im Klassenzimmer einschläft, weil es so leise geworden ist", lobt Uta Richter die tadellos mitziehenden Kids. Sie hat nun in Plauen erstmals ein solches Langzeitprojekt gestartet. "Schulhund im Einsatz" heißt es für Nuri übrigens beinahe stressfrei. Das 13 Wochen alte Weibchen wird von klein auf an die Kinder gewöhnt und natürlich muss der Hund nicht pausenlos als Streichelzoo herhalten.

Dafür sorgt neben auch Uta Richter, die als Frauchen bereits 13 Jahre lang Hundehalterin ist und so genügend Erfahrung mitbringt. Schulleiterin Heike Bertram schwärmt: "Die Kinder lernen ganz sanft das Einhalten von Regeln. Sie tun alles, damit es Nuri gut geht." Auch die zehnjährige Irene Saust hat sich auf Anhieb verliebt. "Ich habe Nuri kennengelernt und ich glaube, er mag mich auch." Und so ist nun also das liebste Kind am Wartberg ein "Wuffi".