Sechs Ferkel sind die süße Attraktion

Zoo Falkensteiner Tiergarten lädt zum Rundgang ein

sechs-ferkel-sind-die-suesse-attraktion
Nachwuchs gibt es bei den Hängebauchschweinen. Foto: Simone Zeh

Falkenstein. Sie sind gegenwärtig die Stars im Falkensteiner Tiergarten: Sechs Hängebauchschweinchen tummeln sich munter im Gehege. Die wenige Wochen alten Ferkel sind der Stolz der Hängebauchschweineltern. Sie sind eine Attraktion für die Besucher.

Süßen Nachwuchs gibt es derzeit überall

Niedlicher Nachwuchs steht jetzt im Frühjahr bei den Tieren überall stark im Kurs. Auch im Streichelgehege bei den Zwergziegen zieht ein kleines Zicklein die Aufmerksamkeit auf sich. Hier kann man den zahmen Tieren ganz nah kommen, sie beobachten und streicheln. "Auch bei den afrikanischen Zwergrindern hoffen wir noch auf Nachwuchs", sagt Tierparkleiter Michael Gottschald.

Beim Rundgang durch den detailreich und naturnah gestalteten Tiergarten in Falkenstein lassen sich viele Tierarten entdecken. Kängurus und Trampeltiere, Nasenbär und Emu. Die Wildkatze schaut gerne aus ihrem Versteck in der Höhe heraus, der Waschbär putzt sich rege. Im Tropenhaus begegnet man dem Chamäleon und der Anakonda, Tigerpython und Schildkröten. Die nostalgische Scheune ist begehbar; man findet Meerschweinchen und Kaninchen vor, draußen tummeln sich Coburger Fuchsschafe und Haushühner.

Den Tierpark besteht seit über 60 Jahren

Der Falkensteiner Tiergarten wurde 1953 als "Station junger Naturforscher" gegründet und hat seitdem eine abwechslungsreiche Entwicklung genommen. Heute steht der umgestaltete Tiergarten seinen großen und kleinen Gästen für einen abwechslungsreichen Rundgang offen und ist ein empfehlenswerter Familienausflug.

Gleich neben dem Tiergarten befindet sich der neue Stadtpark mit integriertem Spielplatz, auf dem sich die jüngsten Besucher austoben können und der die Eltern und Großeltern zum Verweilen einlädt.

Demnächst soll noch ein Karussell hinzu kommen. Besonders bei warmen Temperaturen ist der Spielplatz ein Anziehungspunkt.