• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Seele verkauft

Oper Teuflischer Pakt im Parktheater

Plauen. 

Es ist das Open-Air-Highlight des Theaters Plauen Zwickau. Am Freitag ging die Premiere von Charles Gounods Oper "Faust (Margarethe)" im Parktheater über die Bühne. Die opulente Inszenierung von Musiktheater-Direktor Jürgen Pöckel hielt, was sie versprach: klingende Arien und eine fantastischer Ausstattung der Akteure. Das Publikum feierte ein Meisterwerk von musikalischer Schönheit und dramatischer Kraft. Dazu trug auch das ausladende Bühnenbild mit vielen Türchen, Fenstern, Treppen und Austritten bei. Die Geschichte ist bekannt. Für einen Verjüngungstrank verkauft der greise Wissenschaftler Faust seine Seele dem Teufel Mephistopheles. Nur so erhofft er die Liebe der jungen Margarethe zu erringen. Doch das fromme Mädchen steht unter strenger Beobachtung ihres Bruders und weist ihn zurück. Mephistopheles, der keine Gelegenheit zum Seelenfang auslässt, setzt alle Mittel ein, um sie in Fausts Arme zu führen. Der Klassiker wird diese Woche noch drei Mal (Mi, Fr, und Sa) aufgeführt. Beginn ist jeweils 20 Uhr. Die Tore des Parktheaters öffnen sich schon ab 18.30 Uhr. Besucher erwartet ein buntes Vorprogramm mit einem Puppenspiel, Liedern und Clownerie zum Thema Teufelsbund. Zudem gibt es an der kleinen Bühne Folk-Musik von der Weberhausband. Karten gibt es ab 28 Euro im Vorverkauf.



Prospekte