Seit 50 Jahren aktiv in der Wehr

Ehrenamt Pausaer Kameraden waren 2018 30 mal im Einsatz

Pausa. 

Pausa. Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Pausaer Freiwilligen Feuerwehr wurden Christina Franz, Gottfried Floß und Harald Müller geehrt. Wolfgang Jahn vom Kreisfeuerwehrverband überreichte das Ehrenkreuz für 50 Jahre treue Dienste in Namen des Landesfeuerwehrverbandes. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Marco Hering zur Jahreshauptversammlung ausgezeichnet. Die FFw Pausa hatte voriges Jahr 30 Einsätze und 405 Einsatzstunden. "Die Ausbildungszeit betrug mehr als 3000 Stunden, dazu kommen 1400 Stunden für Wartung und Pflege rund ums Gerätehaus", nannte Wehrleiter Wolfgang Rauh die Zahlen. Den meisten ehrenamtlichen Einsatz forderte das Hochwasser im Juni in der Paul-Scherf-Straße. "Ich danke allen, die mitgeholfen haben, auch den Bürgern, die uns unterstützt haben", sagte Rauh. Neben den Einsätzen waren die Feuerwehrleute zur Absicherung von Festen und Aktivitäten im Einsatz und hatten Übungen. Sie empfingen die Kindergartenkinder zu Besuch, fuhren zum Schulanfang mit dem FFw-Auto vor, unterstützten das Zeltlager der Jugend-FFw.

Bald startet in Pausa ein Grundlehrgang. "Der ist schon übervoll", so Wolfang Rauh. "Der Bedarf ist da." Dennoch sagt er: "Es muss versucht werden, Quereinsteiger für die Feuerwehr zu gewinnen." Er unterstrich auch, wie wichtig die Jugendarbeit ist. Von der Jugend-FFw wechselten drei Mitglieder in die aktive Truppe. Befördert wurden Steve Rammig, Phil Schaarschmidt und Constantin Schmidt zum Feuerwehrmann, Manuel Reich, Niklas Ulitzsch und Rudi Austel zum Oberfeuerwehrmann, Maximilian Schmidt und Ralf Weber zum Hauptfeuerwehrmann, Oliver Eckardt zum Brandmeister, Denny Kilger und Andre Granso zum Oberbrandmeister.