Senioren von den Jüngsten überrascht

Tradition Ortschaftsrat hatte zur Weihnachtsfeier eingeladen

Es ist Tradition, dass der Ortschaftsrat Ranspach zur Rentnerweihnachtsfeier einlädt. Das Dorfgemeinschaftshaus wurde im Vorfeld von den Jüngsten mit Ihren Muttis festlich Schneemännern, Tannenbäumen und Weihnachtsmännern geschmückt. Auf den Tischen verbreiteten die vom Ranspacher Frauenstammtisch gefertigten Adventsgestecke weihnachtliche Stimmung und wer wollte, konnte diese zum Abschluss mit nach Hause nehmen.

Viele Einwohner waren der Einladung gefolgt und der Kirchenchor stimmte mit Liedern auf die Adventszeit ein. Alle wurden aufgefordert, gemeinsam mit dem Chor einige Weihnachtslieder mitzusingen. "Nach dem Besuch der beiden lustigen "Putzfrauen" Marie und Emma, die uns deutlich machten wie leicht es zu Verwechslungen in der deutschen Sprache kommen kann, war erst mal Kaffee trinken angesagt", so Katrin Elias vom Ortschaftsrat Ranspach. Mittlerweile waren die jüngsten Dorfkinder zu ihrem Auftritt erschienen und erfreuten die anwesenden Omas und Uromas mit Gedichten und Liedern zur Weihnachtszeit.

"Alle haben sich sehr große Mühe gegeben und es wurde ein toller Auftritt", resümierte Katrin Elias. "Jeder Anwesende erhielt noch ein kleines gebasteltes Geschenk und wir möchten uns natürlich bei den Muttis bedanken, die mit viel Fleiß mit den Kindern gebastelt und geprobt hatten." Als Abschluss des Kulturprogramms gab es eine kleine "historische" Modenschau für die Gäste: Modelle für den Beruf und Alltagsbekleidung konnten ebenso bewundert werden wie Festmode und Nachtwäsche. Auch das Besondere für Darunter fand Beachtung und brachte die Anwesenden zum Schmunzeln.