• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Seniorin lobt einsatzfreudige Buslenker

Ehrenamt In Lengenfeld fuhren bisher 10.000 Fahrgäste mit dem Bürgerbus

Lengenfeld. 

Lengenfeld. Wieder eine Marke geknackt: In den Lengenfelder Bürger-Bus ist der 10.000. Fahrgast eingestiegen. Bürgermeister Volker Bachmann überreichte Heide Schäller einen Blumenstrauß. "Unsere Heide ist Bürger-Bus-Pionier." Seitdem es das Angebot in Lengenfeld gibt, steigt die 76-jährige Rentnerin regelmäßig zu. "Von allen Fahrgästen fährt sie vermutlich die meisten Kilometer", vermutet Bachmann. Dreimal in der Woche nutzt die alte Dame diese Mitfahrgelegenheit. Der Rathaus-Chef bedankte sich bei Bürgerbus-Teamleiter Wolfgang Wunderlich und seiner Mannschaft für den geleisteten Einsatz.

Aktuell sechs ehrenamtliche Busfahrer klemmen sich hinters Lenkrad. Die geehrte Lengenfelderin lobte die Fahrer über den Klee. "Es ist toll, dass ihr an uns Senioren denkt und so zuverlässig seid." Weil die Fahrten an ausgewählten Wochentagen gut angenommen werden, sucht der Verein ehrenamtliches Buspersonal. Seit drei Jahren verkehren die Bürger-Busse in Adorf, Bad Elster und Lengenfeld. Interessenten können sich in den jeweiligen Stadtverwaltungen melden.

Im vierten Quartal 2019 stiegen 4800 Fahrgäste ein. Durch Corona wurden auch die Bürger-Busse ausgebremst. In "normalen" Jahren werden bis zu 20.000 Fahrgäste befördert. Vereinsvorsitzender Olaf Schott ist guter Dinge, dass die Fahrer weiter hochmotiviert ihren Dienst antreten. Die kleinen Niederflurbusse, die auch Rollstuhlfahrer mitnehmen können, sichern die Mobilität in Kleinstädten ab.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!