Sie wollen den Weltrekord knacken - mit ihrem Wohnmobil

Rekordversuch Vogtländer sind bei Womo-Konvoi dabei

sie-wollen-den-weltrekord-knacken-mit-ihrem-wohnmobil
Ute und Eike Kolbe wollen im August mit ihrem Wohnmobil am Weltrekordversuch teilnehmen. Foto. Thomas Voigt

Mühltroff/Walldürn. Mit der Anschaffung eines Wohnmobils haben sich Eike und Ute Kolbe einen Traum erfüllt. Auslöser war ein Urlaub in den USA, verrieten die Eheleute. Dort liehen sich die Mühltroffer ein Wohnmobil aus. "Da haben wir uns Appetit geholt."

Jetzt wollen sie an einem Weltrekordversuch für den längsten Wohnmobil-Konvoi teilnehmen. "Bei einem Hersteller-Treffen für Wohnmobile haben wir davon erfahren." Der Rekordversuch soll am 12. August dieses Jahres in Walldürn nahe Würzburg stattfinden.

Rekord von 2003 brechen

Die alte Bestmarke für einen Wohnmobil-Konvoi stammt aus dem Jahr 2003. Damals kamen in Italien insgesamt 672 Fahrzeuge zusammen. Um einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen, muss diese Marke unter notarieller Aufsicht geknackt werden. Das ist aber nicht alles. Die Wohnmobil-Gemeinschaft muss mehr als 3,2 Kilometer gemeinsam auf der Straße zwischen Hornbach und Walldürn rollen.

Das Treffen im Neckar-Odenwald-Kreis findet vom 11. bis 13. August statt. Die Vogtländer wollen auf jeden Fall dabei sein und würden sich freuen, wenn sich möglichst viele aus der Region an der Aktion beteiligen würden. Ganz so einfach wird die Sache wohl nicht. Ein im vergangenen Jahr auf dem Nürburgring geplanter Rekordversuch scheiterte. Mehr Infos gibt es unter www.womo-konvoi.de.