Sie wollen Meister werden

Weiterbildung IHK Plauen berät über attraktive Aufstiegs-Chancen

sie-wollen-meister-werden
Der aktuelle IHK-Kurs "Industriemeister Textilwirtschaft" ist sehr gut belegt. Foto: Oliver Orgs/Pressebüro Repert

Plauen. Richtig aufsteigen, mehr verdienen, mehr Verantwortung übernehmen, das eigene Unternehmen mitgestalten. Noch nie hat die Industrie so viele Möglichkeiten geboten. Der Bedarf ist enorm. Die Industrie- und Handelskammer Plauen (IHK) informiert auf ihrer Internetseite ausführlich.

Zum Beispiel über den Qualifikationslehrgang Geprüfter Industriemeister Textilwirtschaft. Dieser startet am 27. April 2018 und endet am 24. Oktober 2020. Immer Freitag (15 bis 20 Uhr) und Samstag (8 bis 13 Uhr) setzen sich die Meisterschüler auf die Schulbank. Bei Erfolg stehen die Industriemeister dann nach dem deutschen Qualifikationsrahmen auf gleicher Stufe mit Bachelor, Fachwirt und staatlich geprüftem Techniker.

Verbesserte Bedingungen für Meister-Anwärter

Cornelia Wunderlich und Jennifer Witt von der Industrie- und Handelskammer Plauen teilen mit: "Auch seitens der Gesetzgebung wird jungen Leuten der berufliche Aufstieg weiter erleichtert." Demnach wurden seit einem Jahr die Bedingungen des Meister-BAföGs (AFBG) erheblich verbessert.

Der Zuschussanteil für Maßnahme- und Prüfungskosten wurde von 30,5 auf 40 Prozent angehoben. Über die übrigen 60 Prozent kann ein Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) aufgenommen werden. Der mögliche Erlass des Darlehens bei Bestehen der Prüfung wird von 25 auf 40 Prozent erhöht.

Für Fragen steht Jennifer Witt (Gewerblich-technische Weiterbildung) unter der Rufnummer 03741/2143401 zur Verfügung. Ausgebildet werden auch Kaufmännische Meister oder die Fachrichtung Metall. Interessierte fragen am besten unkompliziert nach.