Sieg verschenkt

Fußball VFC-Torwart Dersweski schwer verletzt

Der Traum vom ersten Auswärtssieg platzte in der Nachspielzeit. Für den Fußball-Oberligisten VFC Plauen gab es beim FC Einheit Rudolstadt aber einen Teilerfolg. Das 2:2-Unentschieden bezahlten die Spitzenstädter teuer. VFC-Keeper Danilo Dersewski hatte sich nach einem Foul die Achillessehne gerissen. Er fällt mindestens sechs Monate aus. Die statistisch gesehen schwächste Auswärtsmannschaft der Liga ging in einem Spiel auf Augenhöhe in Führung. Der Plauener Daniel Hänsch konnte nur per Foulspiel gestoppt werden. Philipp Dartsch (25.) verwandelte den Strafstoß. Nach Dersewskis Verletzung gelang Kai Zimmermann das 2:0. In der Nachspielzeit kassierten die Plauener jedoch durch Benjamin Bahner (90.+1) und Lukasz Derbich (90.+4) noch zwei Gegentreffer. Kommenden Sonntag (Anstoß bereits 13 Uhr) empfangen die Plauener im Vogtlandstadion das Schlusslicht Eisenach. Interimstrainer Stefan Stadelmann: "Wir wollen mit einem Sieg mindestens den neunten Tabellenplatz verteidigen." kare