Sieger: Brit Schröter, Michael Roth und der SV 04 Oberlosa!

Sportlerwahl Heute gibt die AG Sportgala das Endergebnis bekannt

Plauen. 

Plauen. Genau vor einem halben Jahr hat das Virus die Bundesrepublik in seinen Würgegriff genommen. Dem Corona-Wahnsinn fielen ganz viele Veranstaltungen zum Opfer. Auch die 24. Vogtland-Sportgala muss nun abgesagt werden. Lutz Kölbel als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Sportlerwahl musste zusammen mit seinen Leuten schweren Herzens diese Entscheidung treffen. Nach zweimaliger Verschiebung steht nun fest: "Die aktuell geltenden Hygieneregelungen machen eine niveauvolle Veranstaltung mit einer würdigen Ehrung von über 100 Sportlern unmöglich", teilt die Arbeitsgruppe mit. Im Vorfeld hatte man sich im Landratsamt mit allen Eventualitäten auseinandergesetzt. Mindestens 400 Personen hätte Sportgala-Organisator Volkhardt Kramer in der Markneukirchner Musikhalle platzieren und gastronomisch bewirten müssen. Das Motto "Stars zum anfassen" ist derzeit nicht umsetzbar. Nach dem offiziellen Teil wäre keine weitere Verweildauer der Gäste im Saal oder im Foyer genehmigt worden. Ein abruptes Ende hätte durchgesetzt werden müssen. Ohne Händeschütteln, ohne Autogrammjäger, ohne Tanz und Freude, ohne große Siegerfotos mit 60 Leuten auf einem Bild - ohne diesen Glamour würde die Sportgala ihr Antlitz verlieren. Deshalb gab es den einstimmigen Beschluss der Arbeitsgruppe: "Eine Schmalspur-Gala will keiner. Wir sagen die Veranstaltung deshalb in diesem Jahr ab."

 

Heute werden die Sieger bekanntgegeben!

 

Deshalb werden nun heute die Sieger bekanntgegeben. Seit über einem halben Jahr halten die Verantwortlichen das Ergebnis geheim. Am vergangenen Freitag wurden im Auerbacher VfB-Stadion die Ehrungen der Nachwuchssportler vorgenommen. Bilder von der Nachwuchsehrung gibt es hier in der Galerie. Die Auszeichnungen der "Sportler des Jahres 2019" gibt es dann zu verschiedenen Wettkampfanlässen. Die Resultate sind das Produkt aus den Stimmen der Publikumswahl (zwei Drittel) und dem Urteil der Fachjury (ein Drittel). Das heißt: Im dualen Wahlsystem hatten die Wähler mit ihren Stimmen zwei Drittel an Einfluss. Das Urteil der Fachjury fließt mit einem Drittel ins Endergebnis ein. Einen ganz besonderen Tag verbringt dabei heute die "ewige Zweite" Gina Spranger. Denn das junge deutsche Boxtalent ist bereits zum dritten Mal Zweite bei der Sportlerwahl und auch sonst häufig Silbermedaillengewinnerin geworden. "Das ist nicht das allerschlechteste, aber ich will natürlich noch mehr. Sonst wäre ich ein schlechter Sportler", stellt die 21-jährige Studentin klar. Sie ist gerade dabei, endlich die Schallmauer zu durchbrechen.

Gina Spranger fährt zur U22-Box-Europameisterschaft

 

Bei der diesjährigen Sportlerwahl eroberte Gina Spranger mit den meisten Fans im Rücken Platz eins auf der Beliebtheitsskala. "Der zweite Platz ist grandios. Ich gratuliere Brit Schröter ganz herzlich zum Sieg und freue mich schon jetzt auf die kommenden Wochen", blickte die Leubnitzerin heute am Telefon nach vorn. Denn die Boxerin hat es an diesem Wochenende nun endlich geschafft: "Ich habe nach drei Kämpfen das Qualifikationsturnier mit drei Siegen gewonnen. Damit fahre in diesem Jahr zur U22-Europameisterschaft nach Sardinien. Hurra!" Ihre Freude teilt natürlich die ganze Familie von Gina mit. Papa Arnd Spranger - ein ehemaliger Profifußballer vom (FC Karl-Marx-Stadt, FSV Zwickau, VFC Plauen) - feiert zugleich am heutigen Sonntag seinen 51. Geburtstag und so ist es ein wunderbares Spätsommer-Wochenende geworden für die Sprangers. Die richten an dieser Stelle alle Nominierten herzliche Grüße aus: "Seid stolz darauf, es überhaupt auf den Stimmzettel geschafft zu haben. Von dieser Ehre träumen ganz viele von uns. Ihr gehört zu den Besten.

 

Frauen

1. Brit Schröter (LAV Reichenbach / Gehen)

2. Gina Spranger (Boxteam Oelsnitz / Boxen)

3. Michaela Ebert (VRT Plauen / Radsport)

4. Laura Seidel (LSG Auerbach / Leichtathletik)

5. Josephin Laue (BSP Klingenthal / Skispringen)

6. Jenny Nowak (SC Sohland / Nordische Komination/Skisprung)

7. Antje Schöniger (RFV Lengenfeld / Vielseitigkeitsreiten)

8. Saskia Höhn (Bogensportverein Plauen / Bogenschießen)

9. Annika Ebert (RSV Freizeitpark Plohn / Springreiten)

10. Anna Goller (1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz/ Sportschießen)

 

Männer

1. Michael Roth (TSV Vorwärts Mylau / Eisschnelllauf)

2. Sebastian Hendel (LAV Reichenbach / Leichtathletik)

3. Philipp Dressel-Putz (SC Plauen 06, LATV Plauen / Triathlon, Lauf)

4. Stefan Tennstädt (Rodewisch / Motorradrennsport)

5. Jan Ualikhanov (Boxteam Oelsnitz / Boxen)

6. Maximilian Schwabe (KSV Pausa / Ringen)

7. Robert Golenia (Tauchclub Nemo Plauen / Flossenschwimmen)

8. Patrick Adam (JV Ippon Rodewisch / Judo)

9. Mario Gloeden (Bogensportverein Plauen / Bogenschießen)

10. Benjamin Ranacher (MSC Oelsnitz / Motorradtrial)

 

Endergebnis Mannschaften

1. SV 04 Oberlosa Handball

2. SVV Plauen Wasserball

3. FSV Reichenbach Volleyballfrauen

4. VfB Auerbach Fußball

5. Vogtland Rebels American Football

6. SG Mehltheuer Kegeln/Frauen

7. BRSV Medizin Vogtland Sitzball

8. VSV Oelsnitz Volleyball

9. AV Germania Markneukirchen Ringen

10. Segelverein Einheit Plauen Flying Dutchmann