Skiregion besonders gefragt

Tourismus Vogtländer präsentierten sich auf Leipziger Touristik & Caravaning

skiregion-besonders-gefragt
Das IFA-Hotel Schöneck will viele Familien auf die Pisten der Skiwelt locken. Foto: Thomas Voigt

Leipzig/Auerbach. Am Sonntag endete die Messe Touristik & Caravaning in Leipzig. In drei Hallen auf 55 000 Quadratmetern informierten sich die Besucher über aktuelle Angebote und neueste Trends rund ums Thema Reisen und Freizeit. Gemeinsam mit rund 600 Ausstellern aus fünf Kontinenten präsentierte sich auch der Tourismusverband Vogtland (TVV) auf der größten ostdeutschen Tourismusmesse. Um Gäste aus dem traditionellen Einzugsgebiet warben unter anderem die Sächsischen Staatsbäder, der Verkehrsverbund Vogtland, die Skiregion Oberes Vogtland, die Hotels Bayerischer Hof aus Grünbach, der IFA Ferienpark Schöneck sowie das König Albert-Hotel in Bad Elster. In den Fokus wurden auch die Talsperren Pöhl und Zeulenroda gerückt. Die Ostthüringer, die unter dem Dach des TVV vermarktet werden, machten den Messegästen die Badewelt Waikiki und das Bio-Seehotel schmackhaft. Laut TVV-Mitarbeiterin Bianka Giera war die Veranstaltung bestens besucht. "Unser Stand wurde förmlich gestürmt." Großes Interesse hätten die Winterangeboten inklusive dem Skisprungweltcup in Klingenthal geweckt. Nachgefragt wurde auch nach den Camping- und Wassersport-Möglichkeiten an den Stauseen.

Beim Thema Wandern und Radfahren seien die Standbetreuer ebenfalls ins Gespräch gekommen. Auch das druckfrische Gastgeberverzeichnis für 2017 sei gut angenommen worden. Die angebotenen Hand- und Gesichtsmassagen haben so manchen Messebesucher zum Entspannen an den Stand gelockt, berichteten die Betreuer. Nun hofft die Branche, dass sich der gute Messeeindruck in den Hotels und Pensionen der Region niederschlägt.