Soloselbstständige, Künstler, Freischaffende: Sie leiden alle lautlos

Menschen Glücksbegleiterin Carina bleibt trotzdem optimistisch

Muldenhammer. 

Muldenhammer. Soloselbstständige, Künstler, Freischaffende. Sie alle leiden derzeit lautlos unter dem Coronastillstand. Carina Leithold aus Muldenhammer ist alles in einem. Die nette Frau kennen viele Vogtländer durch ihre Arbeiten als Glücksbegleiterin. Wie aber hält sich so jemand über Wasser, wenn quasi nichts mehr geht?

Die Fotografin, Gestalterin und neuerdings auch Entspannungsmusikerin - sie spielt Soulshine-Handpan - gab sich dem BLICK-Reporter gegenüber beachtenswert optimistisch. "Die letzten Monate waren zwar herausfordernd, aber ich habe sie gut überstanden und bin zuversichtlich, dass es für mich weitergeht", sagt Carina Leithold und spricht aus, was sich manch einer derzeit nicht getraut. "Ich sehe Natur, Sonnenlicht, Begegnungen von Mensch zu Mensch, Umarmungen, gesunde Lebensweise, kritisches Hinterfragen von Situationen als wichtige Faktoren an für ein starkes Immunsystem und einen gesunden Geist." Sie ist Träumerin und Realist zugleich.

"Gerade in solchen Zeiten, wo Menschen auf sich selbst zurückgeworfen werden und die Wirtschaft ins Wanken gerät, braucht es aufbauende Dinge. So habe ich mich ganz klar dafür entschieden, auch dieses Jahr wieder meinen Lichtblicke-Kalender zu veröffentlichen." Ihr beliebter Jahreskalender wird also trotz Coronakrise zum zehnten Mal erscheinen.

"Momentan sammle ich Vorbestellungen, um mir über die tatsächliche Druckauflage klar zu werden." Weitere Infos gibt es auf der Internetseite der Glücksbegleiterin (E-Mail kalender@gluecksbegleiterin.de).