Spannende Streifen laufen in Hof und Plauen

Veranstaltung Filme werden mit Zeitzeugengesprächen kombiniert

spannende-streifen-laufen-in-hof-und-plauen
Plauens Kulturreferentin Steffi Behncke, Kulturbürgermeister Steffen Zenner und Hofs Beauftragter für die Städtepartnerschaft zu Plauen, Jürgen Stader, freuen sich auf spannende Filme. Foto: Ingo Eckhardt

Plauen . Vor 30 Jahren haben die Städte Plauen und Hof eine Städtepartnerschaft vereinbart. Diese durch die damalige Grenznähe einzigartige Tatsache ist bei den 4. Deutsch-Deutschen Filmtagen in Plauen und Hof vom 17. bis 21. November in diesem Jahr ein zentrales Thema.

Wie alles begann

Denn Jürgen Stader - zuständig für die Pflege der Städtepartnerschaft in der Stadt Hof konnte beim Bayerischen Rundfunk jüngst ein Filmchen ausgraben, in dem die Vertragsunterzeichnung von einst festgehalten ist. "Wir werden den Einspieler natürlich auch im Rahmen der Filmtage zeigen, die wieder an beiden Standorten - im Capitol-Kino Plauen und dem Central-Kino Hof - stattfinden werden", erläuterte Stader.

Eintritt ist frei

In dieser Woche wurde das Programm vorgestellt - und die Filmfreunde können sich auf spannende Unterhaltung freuen. "Wie immer ist an allen Tagen der Eintritt frei, wir hoffen, dass auch Schulklassen in großer Zahl die Chance nutzen, filmischen Geschichtsunterricht zu erleben", sagt Plauens Kulturbürgermeister Steffen Zenner. Unter anderem können die Besucher zum Auftakt am 17. November, 19.30 Uhr, den Streifen "Aktion Leder" bestaunen, in dem es um das legendäre WM-Spiel der DDR gegen die BRD geht. Im Anschluss wird Ex-DDR-Nationaltorwart Jürgen Croy von damals berichten.

Die Kombination von Film und Zeitzeugengespräch wird bei allen Veranstaltungen der von zahlreichen Institutionen geförderten Filmtage gepflegt. Mehr Infos zu den Filmen gibt es im Internet auf www.hof-plauen-89.de.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben