Spannendes Sport-Wochenende steht an

Vorschau Ringer und Volleyballer genauso wie Fuß- und Handballer in Aktion

Das kommende Sport-Wochenende bietet aus vogtländischer Sicht noch einmal ganz viel Spannung. Am Samstag richten sich die Blicke in die Einheit-Arena, wo die Plauener Oberliga-Handballer ab 16 Uhr gegen Tabellenführer TuS Radis auf eine Sensation hoffen. Dass die Gäste schlagbar sind, haben bereits Apolda (27:26) und Hermsdorf (32:31) nachgewiesen. Einheit ist natürlich krasser Außenseiter. In dieser Spielklasse tritt der SV 04 Oberlosa am Samstag (18 Uhr) in Calbe an.

Keinen richtigen Favoriten gibt es am Samstagabend im Oberen Vogtland auf der Ringermatte. Gegenüber stehen sich ab 18 Uhr der AV Germania Markneukirchen und der KSV Pausa in der 2. Bundesliga. Die Pausaer hatten in der Hinrunde mit 10:17 verloren. Allerdings hat der KSV im weiteren Saisonverlauf stark zugelegt. Markneukirchen liegt nur noch einen Zähler vor Pausa. Das wird spannend! Ob es auch in Oelsnitz spannend wird, wenn der Volleball-Regionalligist VSV Oelsnitz in heimischer Halle den SV Bad Düben empfängt? Die Gastgeber sind Tabellenzweiter, haben aber zuletzt beim überraschenden 0:3 in Leipzig beim SV Reudnitz die Tabellenführung eingebüßt. Bad Düben kam dagegen zuletzt immer besser in Schwung. Beginn ist 19 Uhr. In der Fußball-Regionalliga fährt der VfB Auerbach am Sonntag zum ersten Rückrundenspiel nach Jena.

Beim FC Carl Zeiss hängen die Trauben ab 13:30 Uhr sehr hoch. Eine Klasse tiefer strebte der VFC zuletzt beim SV Schott Jena den ersten Auswärtssieg nach über einem Jahr an. Plauen unterlag 0:5! Jetzt empfängt man am Sonntag 13 Uhr Bernburg. kare