Spartenleiter stehen Rede und Antwort

Premiere Theater lädt erstmals zur Zuschauerkonferenz

Das aktuelle Spielzeitmotto "mit-sprache" nimmt die Theaterleitung wörtlich. Am Mittwochabend (19 Uhr) lädt das Ensemble alle Interessierten erstmals zu einer Zuschauerkonferenz ins Vogtlandtheater ein. Besucher bekommen die Möglichkeit, direkt mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Dahinter steht die Idee, die Zukunft des Theaters mitzugestalten. Neben Generalintendant Roland May und der neuen Geschäftsführerin Sandra Kaiser werden Vertreter aus allen Sparten Rede und Antwort stehen. Angekündigt sind unter anderem Musiktheater-Direktor Jürgen Pöckel, Generalmusik-Direktor Lutz de Veer, Oberspielleiter Gilbert Mieroph und Ballettdirektorin Annett Göhre.

Zudem gewährt Chefdisponentin Tina Kober Einblicke in organisatorische Details bei der Planung von Proben und Vorstellungen. Ebenfalls zur Verfügung für Rückfragen stehen die Theater-Sprecherin Carolin Eschenbrenner und die Leiterin des Besucherservice Claudia Kuntze. Der Eintritt ist frei. Bereits diesen Samstag (19.30 Uhr) hebt sich der Vorhang für das Musical "Sonnenallee". Anlässlich der Premiere werden auf dem Theaterplatz und im Foyer DDR-Fahrzeuge und Alltagsgegenstände präsentiert. Zudem bietet eine Buchhandlung wiederaufgelegte Literatur aus dem Arbeiter- und Bauernstaat zum Kauf an. Am 29. Oktober (21 Uhr) geht es im Haus der kleinen Bühne mit der Veranstaltungsreihe "nachtschicht" weiter. Diesmal hält sich die Schauspieler-Gilde selbst den Spiegel vors Gesicht. In einem Stück werden die wahren Gesichter der Theatermacher preisgegeben - vom übermotivierten Absolventen der Schauspielschule bis hin zur runzeligen Theater-Diva, die auch noch hochbetagt das schöne Gretchen spielt.