Spendenaktion für die Tafel

Hilfe Lions Club Reichenbach engagiert sich sehr erfolgreich für ein neues Auto

spendenaktion-fuer-die-tafel
Michael Kirsten, Präsident vom Lions Club Reichenbach. Foto: Simone Zeh

Reichenbach . "Unser Engagement hat zu einem außergewöhnlichen Erfolg geführt", sagt Michael Kirsten, Präsident des Lions Club Reichenbach. Gemeint ist die Spendenaktion, die gestartet wurde, um für die Reichenbacher Tafel ein neues Kühlfahrzeug zu finanzieren. Damit können deren Mitarbeiter die Menschen, die auf Nahrungsmittelspenden angewiesen sind, auch weiterhin versorgen. Es konnte die vollständige Finanzierung des Kühlfahrzeuges in einer Kostenhöhe von 39.000 Euro erreicht werden. "Die Spendenleistung durch unseren Club betrug 29.000 Euro", so Michael Kirsten. "Von der Lidl-Pfandspende wurde ein Betrag von 10.000 Euro geleistet. Darüber hinaus konnten zwei weitere Spenden durch Werbung auf dem Fahrzeug vermittelt werden." Das Fahrzeug wurde inzwischen bereits übergeben. Die Spendenaktion begann im August 2016. Es beteiligten sich weit über einhundert Einzelspender. Darunter waren Privatpersonen und viele Firmen. Die Aktion wurde bis zum 15. Januar verlängert. Unter den Spendern waren auch das Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. Ein großer Teil der Spenden stammte aus der Initiative von Wolfgang Kessler, ehemaliger Geschäftsführer der Sächsisch-Bayerischen Starkstrom-Gerätebau GmbH. Er hatte aus Anlass seiner Verabschiedung um Spenden für das Fahrzeug gebeten. "Wir danken allen, die die Spendenaktion unterstützt haben", so Michael Kirsten. Als Nebeneffekt hat die Reichenbacher Tafel überdies ein neues, modernes Logo erhalten.