• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Spitzenspiel fordert extra Kartenverkauf

Handball Samstagabend empfängt SV 04 Oberlosa Tabellenführer HC Elbfrorenz II

Plauen. 

Plauen. Ausgerechnet nach der ersten Saisonniederlage ist der Andrang in der Kurt-Helbig-Sporthalle riesig. Der SV 04 Oberlosa (2. Platz | 19:5 Punkte) muss sogar extra einen Kartenvorverkauf organisieren. Denn zum Spiel gegen den HC Elbflorenz II (1. Platz | 21:3 Punkte) wird die Arena vermutlich ausverkauft sein.

Das Gipfeltreffen in der Mitteldeutschen Oberliga wird 19 Uhr angepfiffen. Zu bemerken ist: Die Plauener Handballer können am letzten Spieltag der Hinrunde nur dann "Herbstmeister" werden, wenn sie mit zwölf Toren Differenz gewinnen, was vollkommen unrealistisch ist. Allerdings zählt am Saisonende bei Punktgleichheit der direkte Vergleich. Das heißt somit, dass klare Siege oder eben jedes einzelne Tor in solchen Spitzenspielen von enormer Bedeutung sind. Rückblick: Die bittere 17:21-Niederlage beim Tabellendritten in Naumburg hat SV-Trainer Petr Hazl schnell abgehakt.

Beim nächsten Mal soll es besser laufen

"Glückwunsch an Burgenland zum letztlich verdienten Erfolg. Mit 17 Toren kannst du hier nicht gewinnen. Wir haben viel zu viele klare Chancen verworfen. Kompliment dennoch an meine Mannschaft, wie sie die personellen Nackenschläge mit ganz viel Kampfgeist kompensiert hat. Am Ende haben wir uns dafür nicht belohnt. Im nächsten Spiel wollen wir es besser machen", betonte der Oberlosaer Coach.

Bis zum 15:15-Zwischenstand war alles möglich. Doch Oberlosa hatte im Verlauf des Spiels seine Abwehr-Chefs, Torsten Wetzel und Andreas Weikert (beide sahen Rote Karte, bleibt ohne Folgen), verloren. So konnte auch der sensationell haltende Schlussmann Carsten Klaus nichts mehr machen. Nun gilt es, sich für das nächste Spitzenspiel am Samstag zu rüsten. SV-Abteilungsleiter Rico Michel kündigt an: "Wegen des zu erwartenden Zuschaueransturms richtet der SV 04 Oberlosa diesen Mittwoch und am Freitag jeweils von 20 bis 21 Uhr einen Kartenvorverkauf in der Kurt-Helbig-Halle ein.



Prospekte