Sportliche Winterferien-Camps für Ferienkinder

Freizeit Schullandheime in Netzschkau und Limbach mit ihrem Programm

sportliche-winterferien-camps-fuer-ferienkinder
Foto: kali9/Getty Images

Netzschkau/Limbach. Die Mitarbeiter der Schullandheime in Netzschkau und Limbach stecken mitten in den Vorbereitungen für die Winterferien. Cheforganisator Michael Schwan macht im Vorfeld Appetit auf zwei thematische Ferienlager. Freie Plätze gibt es noch für das Wintersport-Camp. Teilnehmer sind zwischen dem 11. und 17. Februar im Ferienhaus "Schönsicht" in Netzschkau untergebracht. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren dürfen sich auf jede Menge Spaß und Action einstellen.

Geplant sind unter anderem Ausflüge zur Eishalle Greiz und zum Wintersportzentrum "Am Adlerfelsen" in Eibenstock. Möglich sind auch Biathlon-Wettbewerbe im Gelände vor Ort. Spielt das Wetter mit, kann auch der mit Flutlicht ausgestattete Rodelhang vor der Haustür genutzt werden. Eine romantische Fackelwanderung wird es laut Schwan auf jeden Fall geben. Geplant sei außerdem ein Aufenthalt in einem Erlebnisbad. Aufgrund langjähriger Kontakte zu Freizeiteinrichtungen in der gesamten Region sein man bei der inhaltlichen Gestaltung der Camps flexibel.

Wer wird der Rodelmeister?

Am 18. Februar beginnen im Limbacher Schullandheim "Am Schäferstein" die "Abenteuer im Winterwald". Geeignet ist das einwöchige Camp für Ferienkinder ab 8 Jahre. Wer möchte, kann sich beim Klettern im Boulderraum ausprobieren. Auf dem Programm stehen zudem ein spannendes Geländespiel und ein Ausflug in die Skiwelt Schöneck. Dort soll der Rodelmeister gekürt werden. Speziell ausgebildete Jugendgruppenleiter betreuen die Feriengäste. Mehr Informationen zu den Angeboten gibt es im Internet.