Städtelauf Plauen-Hof steht auf wackeligen Beinen

lauf Neuer Organisator will Anfang Mai Entscheidung treffen

Der diesjährige Städtelauf Plauen-Hof steht au wackeligen Beinen. Seit mittlerweile 28 Jahren findet der Lauf unter dem Motto "Grenzenloses Laufen verbindet" statt.

In diesem Jahre organisiert der Kreissportverbund Vigtland e.V. erstmalig den traditionsreichen Stäftelauf. Geplant ist dieser für den 8. August. Auch in diesem Jahr rechneten die neuen Organisatoren mit knapp 200 Teilnehmern aus Nah und Fern, die die Strecke zwischen Plauen und Hof antreten wollen. Dabei ist geplant, dass die Teilnehmer vorwiegend über Wald- und Feldwege aus dem Eltstertal über die westvogtländischen Höhen in das Saaletal laufen. Über die Diabas-Kuppenlandschaft und das romantische Burgsteingebiet, gelangen die Läufer dann am "Eisteich Hof" ans Ziel.

Ob der diesjährige Lauf stattfindet, hängt davon der Corona-Lage ab. Für den Kreissportverbund Vigtland e.V. ist es aktuell schwer einzuschätzen, wie sich die kommende Zeit entwickeln wird. KSB-Geschäftsführer Michael Degenkolb äußert dazu: "Wir setzen uns eine Frist bis Anfang Mai, danach müssen wir den Lauf wohl für 2020 aussetzen, wenn die angespannte Situation so bleibt."