Stammgäste halten den Einrichtungen die Treue

Tourismus Wieder positiver Trend in Schullandheimen

Netzschkau/Limbach. 

Netzschkau/Limbach. Schullandheim-Leiter Michael Schwan blickt auf turbulente Wochen zurück. Corona hat in den Einrichtungen in Netzschkau und Limbach einiges durcheinandergewirbelt. "Von März bis Mitte Juli hatten wir keine Schulklassen. "Seitdem gehe es mit den Buchungen langsam wieder aufwärts. "Viele Stammbesucher halten uns die Treue. Die Ferienlager im Sommer waren wieder ordentlich." Bis in den November hinein haben sich Schulklassen für Übernachtungen angemeldet. Laut Schwan funktionieren die Hygienekonzepte. "Unsere Gäste haben sich alle vorbildlich verhalten." Der Chef hofft, dass sich dieser positive Trend im nächsten Jahr fortsetzt.

Momentan werde allerdings kurzfristiger als in "normalen" Zeiten gebucht. Um das Risiko in Coronazeiten - etwa im Quarantänefall - zu minimieren, werden vor Vertragsabschluss pro Nacht und Person zwei Euro verlangt. Für die Besuchergruppen fallen keine weiteren Kosten an. Derzeit werden die thematischen Herbst-Ferienlager vorbereitet. Restplätze gibt es für das Sport- und Action-Camp im Schullandheim Limbach "Am Schäferstein" vom 18. bis 24. Oktober. Zu den Angeboten gehören unter anderem Geländespiele, Besuch der Vogtland-Arena in Klingenthal, Biathlon-Laser-Schießen, Action an der Kletterwand und sportliche Turniere. Weitere Infos unter 03765/305569 oder auf www.schullandheime-vogtland.de