Start des 25. Sternquell-Kochwettbewerbs

Vorausscheid Theorie und Praxis wurden geprüft

start-des-25-sternquell-kochwettbewerbs
Im Bild von links: Dustin Rupp, Anna Knorre, Julius Matthes und Sebastian Braun (von links) mit ihren Süßspeisen, mit denen sie sich ins Finale des 25. Sternquell-Pokals gekocht haben. Foto: Brand-Aktuell

Falkenstein. Der Auftakt zum 25. Kochwettbewerb ist gemacht! Im Vorausscheid qualifizierten sich Anna Knorre, Dustin Rupp, Sebastian Braun und Julius Matthes für das Finale um den Sternquell-Kochpokal Mitte März.

"Koch ist ein toller Beruf!"

Seit 1993 wird der Kochwettbewerb gemeinsam von der Sternquell-Brauerei Plauen, dem Beruflichem Schulzentrum Anne Frank Falkenstein und der Fördergesellschaft für berufliche Bildung Plauen für Auszubildende Köche des zweiten und dritten Lehrjahres durchgeführt. An die 500 angehende Köche stellten sich in den letzten 25 Jahren in den Vorausscheiden der Jury. "Koch ist ein toller Beruf, in dem man kreativ sein darf, sich selbst verwirklichen kann und den Menschen durch die Zubereitung der Speisen Freude bereiten kann. Deshalb unterstützen wir mit diesem Wettbewerb junge Leute, die diesen Beruf erlernen möchten", sagte Sternquell-Produktmanager Thomas Münzer bei der Siegerehrung.

Auch das Theorie-Wissen wird geprüft

Zuvor hatten die Wettbewerbsteilnehmer ihre theoretischen Kenntnisse unter Beweis stellen müssen. Dazu gehörten die Warenkunde und die Rohstofferkennung. Daran schloss sich der praktische Teil an. In der Jury wirkte auch Edeltraud Ulbrich mit. Sie organisiert und gestaltet von Anfang an den Kochwettbewerb. Ihrem 25-jährigen Engagement wurde zum Abschluss mit einem Beifall Dank gezollt.